Geburtshaus Wuppertal

Geburtshaus Wuppertal e.V.

Natürlich, sicher, erfahren

„Einzigartig sind die Kinder, die geboren werden. Wir möchten die Familien unterstützen, die Besonderheit des Augenblicks in Würde, Sicherheit und Liebe zu erleben.“ Dieser Leitsatz prägt die Arbeit des Geburtshauses Wuppertal seit 1994. Seither hat sich vieles verändert, geblieben ist den Mitarbeiterinnen ihre Freude im Umgang mit Schwangeren, Eltern und Kindern. Gewachsen ist ihre Erfahrung und Professionalität.

Knapp 4500 Babys haben die Hebammen im Geburtshaus auf ihrem Weg ins Leben begleitet. Es könnten noch viel mehr sein, denn auch in Wuppertal ist die Nachfrage viel größer als das Angebot. Nicht nur die Betreuungsplätze für Vorsorge, außerklinische Geburt und Wochenbett sind rar, auch der Kursbetrieb des Hauses ist komplett ausgelastet, die Wartelisten sind lang. Und dies, obwohl bereits 21 Hebammen und zahlreiche andere Fachkräfte in der Einrichtung mitarbeiten und über 320 Kurse jährlich angeboten werden.

Zweites Geburtshaus geplant

„Weil uns die Geburt so wichtig ist und wir finden, dass jede Frau tatsächlich eine Wahl haben sollte, wo und wie sie ihr Kind auf die Welt bringt, haben wir uns entschieden, nächstes Jahr ein zweites Geburtshaus in Wuppertal zu eröffnen“, erklärt Geschäftsführerin Kristin Seeland, „denn Geburt ist heilig, Geburt ist wunderbar und Geburt ist einzigartig!“

Der Baubeginn steht kurz bevor, nun müssen zahlreiche Aufgaben gestemmt werden. Und auch wenn die Baukosten extern getragen werden und das Geburtshaus die Räume "nur" anmietet und ausstattet, ist das Ganze ein finanzieller Kraftakt. "Das erfordert viel Mut und Energie", sagt Seeland. Neben der Notwendigkeit, ein passendes Hebammenteam zusammenzustellen, nimmt die Finanzierung der Innenausstattung großen Raum ein. Denn im neuen Haus soll es genauso professionell und gleichzeitig gemütlich sein wie im bestehenden Haus.

„Wir freuen uns sehr über Menschen, die diese Gedanken mit uns teilen können und uns mit einer finanziellen Unterstützung helfen, die Pläne umzusetzen“, sagt Kristin Seeland. Da das Geburtshaus Wuppertal ein gemeinnützig anerkannter Verein ist, kann jede Spende steuerlich abgesetzt werden.

Mehr Infos über die Mitarbeiterinnen und die Arbeit des Geburtshauses finden Sie auf der Website des Geburthauses Wuppertal.

Fotos: Geburtshaus Wuppertal

 

Kredite - wer, wo, wie viel?

An welcher Branche Ihr Herz auch hängt - erfahren Sie genau, wo Ihr Geld gerade wirkt. In unseren Kreditlisten finden Sie - sortiert nach Postleitzahlen - alle Finanzierungen eines Quartals.