GLS Projektsparbriefe

Zinsen spenden, gezielt unterstützen

Spenden Sie Ihre Zinsen an eines von fünf sinnvollen Projekten.

  • fester Anlagebetrag
  • 5 Jahre Laufzeit
  • feste Verzinsung
  • fester Auszahlungstermin
  • Zinsspende mit Spendenbescheinigung

Hier finden Sie die Konditionen des GLS Projektsparbriefs.

Wählen Sie Ihr Projekt

Projektsparbrief Junge Deutsche Philharmonie

Unterstützen Sie ein Orchester, das seit 1974 die Nachwuchselite der deutschsprachigen Musikhochschulen fördert und fordert.
Mehr erfahren

Projektsparbrief Saatgutfonds

Keime legen für ökologische und gentechnikfreie Pflanzenzüchtung.
Mehr erfahren

Projektsparbrief Hinz&Kunzt

Unterstützen Sie Menschen, die der Obdachlosigkeit den Rücken kehren wollen.
Mehr erfahren

Projektsparbrief Entwicklung

Fördern Sie Hilfe zur Selbsthilfe – weltweit für ein selbstständiges Leben in Würde.
Mehr erfahren

Projektsparbrief Living Lakes

Fördern Sie lebendige Seen und sauberes Trinkwasser.
Mehr erfahren

Konditionen

Leistungen Konditionen
Merkmale
  • Einmalanlage
  • keine Zuzahlung möglich
Mindestbetrag

1.000 EUR

Laufzeit

5 Jahre

Kündigungsfrist

Eine Kündigung ist vor Ende der Laufzeit nicht möglich.

Verfügbarkeit

Keine Verfügbarkeit vor Ende der Laufzeit möglich.

Zinssatz

0,15 % pro Jahr

Zinsgutschrift
  • Die Zinsgutschrift erfolgt jährlich zum 31.12.
  • Zinsen werden ausgezahlt.
Hinweise
  • Als Verrechnungskonto ist ein Girokonto (auch bei einem anderen Kreditinstitut möglich) erforderlich.
  • Sie unterstützen Ihr Lieblingsprojekt.
  • Bei Zinsverzicht: Erhalt einer Zinsspende mit Spendenbescheinigung.
GLS Beitrag

Voraussetzung für alle GLS Angebote

Noch Fragen?

Die Zinsen sind historisch niedrig und werden es voraussichtlich lange bleiben. Das kommt zunächst unseren Kreditnehmern zugute – und damit unseren gemeinsamen Nachhaltigkeitszielen.Die Zinsen auf Sparkonten und andere Einlagen gehen zwar auch zurück, aber deutlich langsamer als die Kreditzinsen. Noch dramatischer als die Zinsen sinkt die so genannte Zinsmarge – also die Differenz zwischen Einlagen- und Kreditzinsen. Diese Zinsmarge war bislang die Haupteinnahmequelle der GLS Bank.

Bislang kamen wir mit den sinkenden Einnahmen zurecht, da wir unser erfreuliches Wachstum seit über einem Jahr durch einfachere und effektivere Prozesse mit gleichbleibender Mitarbeiterzahl bewältigen. Die weitere Entwicklung läuft aber auf eine Halbierung der Zinsmarge hinaus. Damit steht die Finanzierung von Bankarbeit grundsätzlich in Frage, ganz besonders mit Blick auf die Kernleistungen der GLS Bank.

Alle Banken sind mit dem niedrigen Zinsniveau konfrontiert und müssen Lösungen finden. Aber wie? Den Verkaufsdruck auf die Mitarbeiterschaft erhöhen? Filialen schließen? Mit Spekulationsgeschäften Geld verdienen? Das waren nie Wege der GLS Bank und werden nie Wege der GLS Bank sein.

Dafür, dass wir weiterhin mit voller Kraft am gesellschaftlichen Wandel arbeiten können, soll es den GLS Beitrag geben.

Die GLS Bank ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH (www.bvr.de/SE ) und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (www.bvr-institutssicherung.de) angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.