Velokonzept

Ulrike Saade arbeitet an zukunftsweisender Mobilität und denkt mit uns über Nachhaltigkeit im Unternehmensalltag nach.

Sie war schon eine nachhaltige Unternehmerin, bevor es diese Bezeichnung gab. Vor bald 40 Jahren ist das Fahrrad zu Ulrike Saades Leidenschaft geworden. Gestartet ist sie im „Fahrrad-
Büro“, einem alternativen Laden, der mit guten Fahrrädern eine Alternative zum Auto schaffen wollte. Gleichzeitig ging es um Kampagnen, etwa gegen die geplante Stadtautobahn, die
Westtangente, der Hunderte Altbauten mitten in Westberlin zum Opfer fallen sollten. Später beteiligte sie sich an der Gründung weiterer Initiativen und Unternehmen, etwa der VSF
Fahrradmanufaktur. Im Jahr 2000 startete sie schließlich ihre eigene Firma: die Velokonzept Saade GmbH. Diese organisiert Events, Kongresse und Messen wie die VELO. Auch hier immer im Fokus: das Fahrrad. Und Mobilität. Stets mit der GLS Bank als Hausbank.
Wie sieht Nachhaltigkeit konkret in ihrem Unternehmensalltag aus? Gemeinsam wollen wir dem auf den Grund gehen und blättern zusammen mit Ulrike Saade in den Kontoauszügen von
Velokonzept.

Text: Christian Eichbauer

Foto: Glada Armani

Webseite des Unternehmens

Das Interview hierzu lesen Sie im Bankspiegel 2/2017 (Seite 10).

Kredite - wer, wo, wie viel?

An welcher Branche Ihr Herz auch hängt - erfahren Sie genau, wo Ihr Geld gerade wirkt. In unseren Kreditlisten finden Sie - sortiert nach Postleitzahlen - alle Finanzierungen eines Quartals.