Bio-Gärtnerei Watzkendorf GmbH

Wo Neues gedeiht

Im Tollensebecken, unweit der Feldberger Seenlandschaft, liegt die Bio-Gärtnerei Watzkendorf. In den 70er Jahren als Gärtnerei-Standort etabliert, war die Anlage nach der Wende vom Verfall bedroht. Mit Gründung einer GmbH 1997 haben die heutigen Besitzer den Hof mit viel Mut, Enthusiasmus und wenig Geld übernommen. Heute bewirtschaften die 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Freifläche von 12,2 ha, 8.000 m² Folienhäuser sowie ein 0,52 ha großes Gewächshaus.

Die Gärtnerei hat sich unter anderem auf die Produktion von Gemüsesorten wie Kohlrabi, verschiedene Salatsorten und Gurken sowie auf Kräuter spezialisiert. Ihre Mitgliedschaft im Anbauverband „Bioland“ und die eigene Jungpflanzenaufzucht garantieren die 100-prozentige Bio-Qualität der Erzeugnisse. Zusätzlich besuchen regelmäßig Gruppen und insbesondere Schulklassen den gartenbaulichen Betrieb, um dort zu gärtnern, ernten oder kulinarische Wanderungen zu unternehmen.

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach Bio-Gemüse errichtet die Gärtnerei Watzkendorf mithilfe eines Kredits der GLS Bank in Höhe von 1.145.000 Euro eine neue Gewächshausanlage. Auf der zusätzlich entstehenden Anbaufläche von rund 4.000m² werden Bio-Jungpflanzen gezüchtet und Gemüse angebaut. Zudem versorgen Photovoltaik-Module auf den Dächern das Gewächshaus mit Strom. Eine benachbarte Biogasanlage sorgt für die nötige Wärmezufuhr und ein Regenwasserauffangbecken für die Bewässerung.

Dank des großen Engagements der Besitzer ist hier in den letzten Jahren ein biologisches Kleinod entstanden, dessen Früchte wir heute in vielen Bioläden und Biosupermärkten auch außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns kulinarisch entdecken und schätzen lernen können.

www.terra-natur.com/sortiment/Regionale_Lieferanten/watzkendorf
biogaertnerei@gmx.de

Fotos: Copyright Bio-Gärtnerei Watzkendorf