Institut für Strömungswissenschaften

Gutes Wasser ist unersetzlich

Lösungen für die Zukunft bedingen einen bewussten, verantwortungsvollen Umgang mit den Wasserressourcen – zu ihrer Schonung und zur Wahrung der Wasserqualität. Das Institut für Strömungswissenschaften arbeitet für ein vertieftes Verständnis des Wassers, seines Wesens, seiner Verbindung mit dem Lebendigen und seiner Bedeutung für den Menschen.

Reine, naturbelassene und unbelastete Wässer fördern die gesunde Entwicklung von Mensch und Natur. Täglich gehen jedoch Quellen und Grundwasserspeicher durch menschliche Aktivität verloren oder werden verunreinigt. Diese Veränderungen haben drastische Folgen: Die Wasserqualität sinkt, die umgebende und vom Wasser abhängige Natur verarmt, die Vielfalt geht zurück. Jeder auch lokale Eingriff wirkt sich auf den gesamten Wasserkörper der Erde aus. Auch Trinkwässer können durch gut gemeinte Behandlungen so belastet werden, dass den Menschen belebende und kräftigende Förderungen fehlen.

Der Impuls des Instituts für Strömungswissenschaften baut auf den Arbeiten von Theodor Schwenk auf, der es 1961 begründete. Es sucht eine positive Charakterisierung und Beurteilung nicht nur von hygienisch einwandfreiem, sondern auch von gutem, belebendem Wasser und will zum Verständnis der besonderen Qualitäten dieses Elementes beitragen, sowie sachgerechte Lösungen praktischer Probleme fördern. Darüber hinaus befasst sich das Institut mit der Erforschung der Lebenskräfte in ihrer Beziehung zum Wasser. Seine naturwissenschaftliche Forschung wird durch die anthroposophische Geisteswissenschaft erweitert.

Die Tätigkeiten gliedern sich in: Forschung: Hier wird beispielsweise die Beziehung des Wassers zu den Lebenskräften untersucht und die Veränderung der Wasserqualität durch Materialeinflüsse sowie physikalische und technische Maßnahmen erforscht; sowie Lehre und Öffentlichkeitsarbeit: Das Institut bietet z.B. Führungen, Kurse und Workshops für einen verantwortungsvollen Umgang mit Wasser inklusive Experimenten zum Erleben des Wassers, seiner gestaltbildenden Kräfte und seiner Beziehung zum Lebendigen an oder entwickelt Versuche, um die besonderen Eigenschaften des Wassers erlebbar zu machen. Dazu untersucht das Institut Wasserproben anhand von vier Methoden auf die chemisch-hygienische Qualität, die Strömungsdynamik sowie die Wirkung auf Algen und den Menschen.

Die Untersuchungsbedingungen können bei Interesse angefordert werden.

Das Institut für Strömungswissenschaften arbeitet unabhängig, privat und gemeinnützig in freier Trägerschaft durch den Verein für Bewegungsforschung e. V.
Stutzhofweg 11, 79737 Herrischried
Tel. 07764-93330

Näheres unter www.stroemungsinstitut.de

 

Spenden Sie hier:

Kredite - wer, wo, wie viel?

An welcher Branche Ihr Herz auch hängt - erfahren Sie genau, wo Ihr Geld gerade wirkt. In unseren Kreditlisten finden Sie - sortiert nach Postleitzahlen - alle Finanzierungen eines Quartals.