Freunde der Opera Mauritius e.V.

Die Oper kehrt zurück

Vor knapp 200 Jahren wurde in Port Louis auf Mauritius eine Oper eröffnet. Heute ist sie das älteste Opernhaus der südlichen Erdhalbkugel. Der Betrieb kam allerdings mit der Unabhängigkeit Ende der 1960er Jahre nahezu zum Erliegen.

Seit 2009 kommt die Oper langsam wieder zurück. Der mauritische Unternehmer Paul Olsen, die deutsche Sängerin Katrin Caine und der Münchner Dirigent Martin Wettges haben bereits mehrere große Opern und diverse Konzerte initiiert, die die Besucher*innen begeisterten.

Seit 2013 setzt sich auch der Berliner Förderverein „Freunde der Opera Mauritius e.V.“ dafür ein, die fast verschwundene Operntradition neu zu beleben und die Rückkehr der Musik und der darstellenden Kunst in die mauritische Kulturlandschaft zu ermöglichen. Vom Musikkindergarten bis zum Opernchor sollen Mauritier wieder für Mauritier musizieren.

Die „Freunde der Opera Mauritius e.V.“ unterstützen drei Bereiche ideell und finanziell:

  1. das jährliche Opernfestival
  2. das Education-Projekt, das auf Dauer umfassende musikalische Ausbildung vom Musikkindergarten bis zum Bachelor leisten soll, und
  3. die Renovierung des Opernhauses – nach Plänen des renommierten Architekten Prof. Stephan Braunfels.

Musik - ein Grundbedürfnis

Ein reiches Kulturleben ist ein menschliches Grundbedürfnis. Der überwältigende Erfolg der Opernaufführungen, der Ansturm interessierter Sängerinnen und Sänger in die Gesangskurse und die Begeisterung der Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen, die im Musikkindergarten betreut und unterrichtet werden, sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

Webseite

Fotos: Opera Mauritius

Spenden Sie hier:

Kredite - wer, wo, wie viel?

An welcher Branche Ihr Herz auch hängt - erfahren Sie genau, wo Ihr Geld gerade wirkt. In unseren Kreditlisten finden Sie - sortiert nach Postleitzahlen - alle Finanzierungen eines Quartals.