Der BANKSPIEGEL – das Magazin

Schlaglichter aus der GLS Gemeinschaft, zukunftsweisende Themen, interessante Initiativen, zweckdienliche Ideen und Wissenswertes aus der Bank – der BANKSPIEGEL informiert Sie kostenlos über all dies. Sein Herzstück: die Kreditliste. Dort finden Sie - sortiert nach Postleitzahl - alle Finanzierungen, die im vorangegangenen Quartal von uns gegeben wurden.

Aktuelle Ausgabe

Wirkung - was die Welt wirklich voranbringt

Jetzt ist die Zeit der Megafone! Ob es ums Klima geht, um industrielle Landwirtschaft oder um bezahlbaren Wohnraum: In vielen Bereichen ist die Politik kaum mehr handlungsfähig. Darum sind die vielen Demonstrationen und Aktionen derzeit so wichtig. Bürger*innen und auch Unternehmen müssen ihre Stimme erheben.

Aber jetzt ist auch die Zeit, genauer hinzuschauen und nachzudenken. Was bringt die Welt wirklich voran? Was sollte Priorität haben und was nicht? Wie können wir von kleinen Projekten zu einer größeren Wirksamkeit kommen? Dabei treten immer stärkere Widersprüche zutage. So besagt eine Studie, dass der ökologische Fußabdruck im sozial-ökologischen Milieu besonders schlimm sei, weil viel gereist wird und die Wohnungen überdurchschnittlich groß sind. Gleichzeitig lebt aber gerade dieses Milieu vor, dass ein Leben im Einklang mit unserer Mitwelt echt attraktiv sein könnte. Auch wenn wir dazu erst noch unsere Gesellschaft umbauen müssten — womit wir wieder bei den Megafonen sind.

Solche Widersprüchlichkeiten greifen wir in diesem Heft auf. Wir erzählen bunte Geschichten aus der großartigen GLS Community und stellen dabei stets die Frage: Was wirkt wirklich?

Bankspiegel herunterladen

Bankspiegel online lesen

Bankspiegel 2/19: Wirkung - was die Welt wirklich voranbringt

Vorherige Ausgaben

CO-KREATIV für eine Gesellschaft, die wir wollen

Spätestens durch die Klimakrise muss der Weltgemeinschaft deutlich werden, wie existenziell wir aufeinander angewiesen sind. Für eine lebenswerte Zukunft kommt es darauf an, dass wir über unsere bisherigen Rollen hinausdenken und mit verschiedensten Akteuren zusammen handeln.

Wie viel wir durch eine Kooperation auf Augenhöhe bewirken können, das zeigt sich an mehreren Stellen in der GLS Gemeinschaft. Angefangen mit Hof Pente, wo Schüler*innen,  Landwirte*innen, Pädagogen*innen und Konsumenten*innen zusammenarbeiten und dadurch etwas Neues entsteht: eine solidarische Landwirtschaft. Aus Berlin berichten wir vom Kampf um bezahlbaren Wohnraum und über Modelle, in denen Mieter*innen gleichzeitig Vermieter*innen sind. Und in der neuen Netzwerkgemeinschaft Futopolis bringen wir mit vereinten Kräften Geld, Wissen und Menschen dorthin, wo sie wirklich gebraucht werden.

Aufzubrechen, die Grenzen der eigenen Organisation und der eigenen Rolle zu überwinden, co-kreativ tätig zu werden, davon erzählen wir in diesem Heft.

Bankspiegel herunterladen

Bankspiegel online lesen

Bankspiegel - Co-kreativ

Bestellen Sie unseren Bankspiegel

Ab sofort können Sie statt der Printausgabe unseren Bankspiegel auch elektronisch abonnieren und damit einen Beitrag zur Umwelt- und Klimaschutz leisten. Sie erhalten dann künftig eine E-Mail, sobald der neue Bankspiegel online verfügbar ist. Bitte gebe Sie Ihre korrekte Kundennummer an, nur dann können wir die Zustellung per Post löschen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Datenspeicherung

Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Sie über das Erscheinen einer neuen Ausgabe unseres Bankspiegels auf der Website zu informieren. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen sowie die Löschung oder Berichtigung Ihrer Daten verlangen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten (Telefon, Porto) entstehen.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen. Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Bankspiegel Archiv

Fülle für alle!

Für diesen Bankspiegel haben wir nach der Fülle in der GLS Gemeinschaft gesucht. Gefunden haben wir: eine Landwirtschaft, in der es immer mehr um Vielfalt und Kooperation gehen wird, Schulen, die großen Erfolg damit haben, dass sie das Potenzial nicht die Schwächen der Kinder in den Vordergrund stellen, Energie, die dezentral an den Orten erzeugt und noch einiges mehr.

Gemeinschaftlich. Mehr Miteinander bitte!

Gemeinschaftsgefühl steht derzeit hoch im Kurs. Das ist erfreulich. Aber gleichzeitig geht es auch wieder um die Abgrenzung von anderen Menschen, Staaten und Kulturen. Die Folge davon sind Konflikte. Darum fragen wir uns in dieser Ausgabe: Wie wollen wir miteinander leben? Wir haben in der GLS Gemeinschaft viele wunderbare Beispiele gefunden. Sie lassen erahnen, wie viel Spaß es macht, Teil der GLS Gemeinschaft zu sein!

Thema Bank im Wandel

Wie entstehen Innovationen? Im stillen Kämmerlein? Oder durch Unterwegs sein, Wahrnehmen, Forschen, Ausprobieren, Zufall? Die über 40-jährige Geschichte der GLS Bank ist eine Geschichte vieler Innovationen. Von der Entstehung eines völlig neuen Bankkonzepts über die Entwicklung transparenter Angebote bis hin zur Bewältigung des großen Kundenzuspruchs in den Jahren nach der Finanzkrise.

Raus aus der Komfortzone!

Wir müssen uns entscheiden. Entweder wir bewegen uns raus aus unserer Komfortzone und tun etwas gegen den Klimawandel und die soziale  Ungleichheit — oder unsere Komfortzone löst sich bald auf. Wer Neues wagt, riskiert einiges, macht aber häufig auch Erfahrungen, die er/sie nicht mehr missen öchten. In diesem Sinne steht das Verlassen der Komfortzone für eine neue Lebensqualität und einen Blick aufs Ganze.

Sinn. Reisen zum Kern der GLS

Wofür sind wir angetreten? Wo wollen wir hin? Mit diesen Fragen sind wir seit einigen Jahren unterwegs. Denn klar ist: Banken, wie wir sie kennen, wird es bald nicht mehr geben. Für diese Bankspiegelausgabe haben wir zwei Journalisten auf die Reise geschickt. Den einen zu Kundinnen und Kunden im ganzen Land, den anderen mitten in unsere Bank hinein. Gehen Sie mit auf unsere Reise und lassen sie sich überraschen.

Thema Ernährung

Ernährung geht uns alle an. Für viele Menschen ist Ernährung mehr als reine Nahrungsaufnahme oder Genuss - es ist eine Lebenseinstellung. Sie schauen genau hin, wo ihre Nahrungsmittel herkommen und unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Wir schauen in diesem Bankspiegel auch genau hin und fragen, wie eine Ernährungswende auf den Äckern, in den Ställen und auf den Tellern gelingen kann.

Nachhaltig wirtschaften!

Nachhaltigkeit in aller Munde. Der Weg vom Reden ins Handeln bringt jedoch so manche Überraschung mit sich und ist voller Widersprüche. Von solchen Entwicklungswegen erzählt dieser Bankspiegel. Z. B. von ARMEDANGELS, die nicht hinnehmen wollten, wie T-Shirts hergestellt werden und jetzt erfolgreich nachhaltige Mode machen. Oder Green City Energy AG, ein Unternehmen, das auch politisch aktiv ist.

Miteinander weiter gehen

Der Wandel der GLS Bank geht weiter. „Wir wollen mehr miteinander zu tun haben!“, hören wir in den letzten Monaten oft von unseren Kundinnen und Kunden. Das lässt an die Wurzeln der „Gemeinschaftsbank“ denken, aber auch an die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung mit ihren „Communities“. Tauchen Sie in dieser Bankspiegel Ausgabe ein in die Welt der GLS Gemeinschaft, wie sie sich am Horizont bereits abzeichnet!

Thema Qualitätsjournalismus

Lernen Sie neue Formen des Journalismus kennen: Perspective Daily und CORREKT!V. Denn Information und Kommunikation sind tragende Säulen jeder demokratischen Gesellschaft. Durch sie entsteht ein gemeinsamer öffentlicher Raum für die Urteilsbildung.

Online-Spezial zum GLS Beitrag

Der GLS Beitrag dient zur Finanzierung unserer Kernleistungen. Darum haben wir dem Thema eine besondere Ausgabe unseres Online-BANKSPIEGEL Spezial gewidmet. Hier erhalten Sie spannende Einblicke – bewegt, bewegend und im O-Ton.

Zum Online Bankspiegel