Der BANKSPIEGEL – das Magazin

Schlaglichter aus der GLS Gemeinschaft, zukunftsweisende Themen, interessante Initiativen, zweckdienliche Ideen und Wissenswertes aus der Bank – der BANKSPIEGEL informiert Sie kostenlos über all dies. Sein Herzstück: die Kreditliste. Dort finden Sie - sortiert nach Postleitzahl - alle Finanzierungen, die im vorangegangenen Quartal von uns gegeben wurden.

Aktuelle Ausgabe

WIRKUNG: Transformation durch grünes Geld

In der Krise wird deutlich, was wirklich wichtig ist. Was in den letzten Jahrzehnten bedenkenlos kommerzialisiert und meistbietend verscherbelt wurde, gilt jetzt als systemrelevant: Gesundheit, Wohnen, Mobilität, Bildung, Nahrung oder Kultur. Zunehmend sind Forderungen zu hören, solche Bereiche vor den Marktmechanismen zu schützen. Denn unsere Grundbedürfnisse sollten zuverlässig in einer guten Qualität gedeckt sein, nicht nur dann, wenn der Markt dies zulässt. Außerdem sind es gerade diese Bereiche, in denen wir uns als Gesellschaft transformieren können — und gleichzeitig uns selbst als Personen. Und beides ist dringend notwendig.

Dass die GLS Bank bereits seit Jahrzehnten die Grundbedürfnisse ins Zentrum der Ökonomie rückt, ist insofern kein Zufall. Sinnvolles Wirtschaften rechnet sich außerdem. Das zeigen gerade die letzten Monate: Zwar hat die GLS Bank mit über 600 Unternehmenskund*innen Liquiditätshilfen vereinbart, schnell und unkompliziert. Aber bei über 60.000 Unternehmenskund*innen ist dies ein vergleichsweise kleiner Anteil. Eine Bürgerwindanlage, ein Pflegeheim oder ein bezahlbares Dach über dem Kopf — alles das wird auch in der aktuellen Situation nachgefragt. Das hören wir in vielen Gesprächen mit unseren Kundinnen und Kunden.

Trotzdem werden wir in Zukunft genauer hinschauen: Wie viel günstiger ist der Wohnraum tatsächlich, den die GLS Bank finanziert? Was sind die besonderen Qualitäten in der Pflege, die wir wollen? Wie hoch ist der Anteil der Bürgerbeteiligungen bei Windkraftanlagen? Alles dies und noch viel mehr wird die Wirkungstransparenz der GLS Bank offenlegen. Einen ersten Einblick dazu gibt dieser Bankspiegel. Wir machen dies nicht als Selbstzweck, sondern als Grundlage für eine gemeinsame Debatte mit Ihnen als Mitglieder und Kund*innen: Wie wollen wir in Zukunft leben und was braucht es dafür? — Wir sind gespannt auf Ihre Resonanz!

Bankspiegel online lesen

Bankspiegel herunterladen

Vorherige Ausgabe

Neu denken: So geht Transformation

Was wird neu sein nach Corona? Vor Corona war „neu“ meist nur ein Verkaufsargument, um gelangweilten Konsumenten etwas Geld aus der Tasche zu ziehen. Durch die Krise wurde „neu“ aber existenziell. Denn jetzt brauchen wir tatsächlich einen Neustart. Der Markt bietet offensichtlich keine geeigneten Lösungen in globalen Krisen. Notwendig sind in Zukunft vor allem soziale Innovationen.
Welche Ideen, Geschichten und Praxiserfahrungen können uns dabei behilflich sein? Diese Ausgabe des Bankspiegels zeigt eindrücklich, dass die GLS Gemeinschaft davon viel zu bieten hat!

Als sehr fruchtbare Perspektive dafür hat sich erwiesen, von der Zukunft her zu denken. Wie stellt sich unsere aktuelle Situation dar, wenn wir etwa in fünf Jahren darauf zurückblicken? Was werden wir heute dann für eine bessere Welt getan haben? Trotz technischer Innovationen wird gesellschaftlich kaum etwas beim Alten bleiben können. 

„Das Neue kann man nur sehen, wenn man das Neue macht“, so Georg Lichtenberg, der als Aufklärer vor über 200 Jahren eine neue Epoche mitbegründet hat. Krisen führen einerseits zu Reaktionen wie Angst und Erstarrung, manchmal auch zu Hass. Wir können aber ebenso Neugier, Mitgefühl und Mut entwickeln und anfangen, Landeplätze für die Zukunft zu bauen.

Bankspiegel herunterladen

Bankspiegel Online lesen

Bestellen Sie unseren Bankspiegel

Ab sofort können Sie statt der Printausgabe unseren Bankspiegel auch elektronisch abonnieren und damit einen Beitrag zur Umwelt- und Klimaschutz leisten. Sie erhalten dann künftig eine E-Mail, sobald der neue Bankspiegel online verfügbar ist. Bitte geben Sie Ihre korrekte Kundennummer an, nur dann können wir die Zustellung per Post löschen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Datenspeicherung

Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Sie über das Erscheinen einer neuen Ausgabe unseres Bankspiegels auf der Website zu informieren. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen sowie die Löschung oder Berichtigung Ihrer Daten verlangen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten (Telefon, Porto) entstehen.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen. Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Sinnmacher - für Unternehmer*innen

Kennen Sie schon unseren Sinnmacher? In unserem Unternehmer*innen-Magazin lernen Sie viele Unternehmer*innen kennen, die ihre Ideen verwirklicht haben und so einen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel leisten.

Mehr erfahren

Bankspiegel Archiv

Wirkung

Jetzt ist die Zeit der Megafone! Bürger*innen und auch Unternehmen müssen ihre Stimme erheben. Jetzt ist aber auch die Zeit darüber nachzudenken, was die Welt wirklich voranbringt? Dabei gibt es nicht nur eine Lösung. Wir erzählen bunte Geschichten aus der großartigen GLS Community und scheuen nicht den Blick auf Widersprüche.

Raus aus der Komfortzone!

Wir müssen uns entscheiden. Entweder wir bewegen uns raus aus unserer Komfortzone und tun etwas gegen den Klimawandel und die soziale  Ungleichheit — oder unsere Komfortzone löst sich bald auf. Wer Neues wagt macht aber häufig auch gute Erfahrungen. Wir werfen einen Blick aufs Ganze.

Sinn. Reisen zum Kern der GLS

Wofür sind wir angetreten? Wo wollen wir hin? Mit diesen Fragen sind wir seit einigen Jahren unterwegs. Denn klar ist: Banken, wie wir sie kennen, wird es bald nicht mehr geben. Für diese Bankspiegelausgabe haben wir zwei Journalisten auf die Reise geschickt. Gehen Sie mit auf unsere Reise.

CO-KREATIV

Spätestens durch die Klimakrise ist der Weltgemeinschaft bewusst, wie existenziell wir aufeinander angewiesen sind. Für eine lebenswerte Zukunft kommt es darauf an, dass wir aufbrechen, die Grenzen der eigenen Organisation überwinden, co-kreativ mit anderen tätig werden. Davon erzählen wir in diesem Heft.

Nachhaltig wirtschaften!

Nachhaltigkeit in aller Munde. Der Weg vom Reden ins Handeln bringt jedoch so manche Überraschungen. Z. B. bei ARMEDANGELS, die nicht hinnehmen wollten, wie T-Shirts hergestellt werden und jetzt erfolgreich nachhaltige Mode machen. Oder Green City Energy AG, ein Unternehmen, das auch politisch aktiv ist.

Thema Qualitätsjournalismus

Lernen Sie neue Formen des Journalismus kennen: Perspective Daily und CORREKT!V. Denn Information und Kommunikation sind tragende Säulen jeder demokratischen Gesellschaft. Durch sie entsteht ein gemeinsamer öffentlicher Raum für die Urteilsbildung.

Fülle für alle!

Für diesen Bankspiegel haben wir nach der Fülle in der GLS Gemeinschaft gesucht. Gefunden haben wir: eine Landwirtschaft, in der es immer mehr um Vielfalt und Kooperation gehen wird, Schulen, die großen Erfolg damit haben, dass sie das Potenzial nicht die Schwächen der Kinder in den Vordergrund stellen und einiges mehr.

Gemeinschaftlich. Mehr Miteinander bitte!

Gemeinschaftsgefühl steht derzeit hoch im Kurs. Aber gleichzeitig geht es auch wieder um die Abgrenzung von anderen Menschen, Staaten und Kulturen. Die Folge davon sind Konflikte. Darum fragen wir uns in dieser Ausgabe: Wie wollen wir miteinander leben? 

Online-Spezial zum GLS Beitrag

Der GLS Beitrag dient zur Finanzierung unserer Kernleistungen. Darum haben wir dem Thema eine besondere Ausgabe unseres Online-BANKSPIEGEL Spezial gewidmet. Hier erhalten Sie spannende Einblicke – bewegt, bewegend und im O-Ton.

Zum Online Bankspiegel

Kredite - wer, wo, wie viel?

An welcher Branche Ihr Herz auch hängt - erfahren Sie genau, wo Ihr Geld gerade wirkt. In unseren Kreditlisten finden Sie - sortiert nach Postleitzahlen - alle Finanzierungen eines Quartals.

GLS Navi App

Tolle Unternehmen unserer Kund*innen in Ihrer Nähe finden Sie mit unserer GLS Navi App.