Schenkgemeinschaft

Gemeinschaftlich Initiative ermöglichen!

Sie wollen gemeinschaftlich eine Initiative starten? Oder Ihr bestehendes Unterstützer-Netzwerk für eine Finanzierung gewinnen? Dann lassen Sie uns gemeinsam eine Schenkgemeinschaft starten!

Ein Beispiel: 30 Unterstützer*innen spenden vier Jahre lang jeden Monat 30 Euro = 43.200 Euro für Ihr Projekt. Wir finanzieren den Gesamtbetrag vor und Sie erhalten die Summe sofort als Kredit.

Bei der Schenkgemeinschaft arbeiten wir mit einer erfahrenen Partnerin zusammen: Die Plattform Startnext ist Expertin in Sachen Crowdfunding. Mit ihr können die Unterstützer*innen alle Schritte bequem und schnell online erledigen.

So funktioniert´s

  1. Bewerben Sie sich mit Ihrer Projektidee direkt auf Startnext.
  2. Wir melden uns dann bei Ihnen und fordern ggfs. weitere Unterlagen an.
  3. Danach klären wir den Gesamtbetrag und wie lange die Spenden laufen sollen. Wir empfehlen drei bis maximal fünf Jahre.
  4. Anschließend bringen Sie Ihre Unterstützer*innen auf Ihre Schenkgemeinschafts-Projektseite auf Startnext.
  5. Nach Abschluss des Funding ermitteln wir aus der Zahl der Unterstützer*innen und den Monatsraten den Kreditbetrag und schicken Ihnen den Kreditvertrag zu.
  6. Für den Kredit berechnen wir lediglich eine Kostendeckungsumlage von derzeit 1 % jährlich.

GLS Schenkgemeinschaft

Netzwerk für Initiative

Seit unserer Gründung 1974 haben wir bereits über 1.000 Schenkgemeinschaften auf den Weg gebracht, beispielsweise die Freie Aktive Schule Wülfrath. Hier hat eine Gemeinschaft von Eltern und Freunden der Schule einen aufwändigen Neubau in Lehm-Holzbauweise ermöglicht. Die Schule legt Wert darauf, dass die Kinder früh selbstständig arbeiten. Sie sollen frei entscheiden, wie sie lernen möchten. Der Neubau unterstützt dieses Lernkonzept.

Wir beraten Sie gerne

+49 234 5797 300

Oder schicken Sie eine Mail an schenkgemeinschaft@gls.de

Fragen & Antworten

GLS Schenkgemeinschaften nutzen die Crowdfundingplattform Startnext. Alle Interessierten können sich dort über das Projekt informieren und dann durch wenige Klicks dem Projekt eine monatliche Spende zusagen, beispielsweise 30 Euro monatlich. Die Laufzeit ist für alle Unterstützer*innen eines Projektes gleich, beispielsweise vier Jahre (= 48 Monate).

Ein Rechenbeispiel: 30 Unterstützer*innen spenden 4 Jahre lang jeden Monat 30 Euro, also 30 Personen x 48 Monate x 30 Euro = 43.200 Euro. Diesen Betrag stellt die GLS Bank dem Projekt als Kredit sofort zur Verfügung.

Als Unterstützer*in wählen Sie auf startnext Ihr Projekt aus und klicken die Höhe der Monatsrate an (in der Rubrik "Dankeschöns"). Die erste Rate zahlen Sie über die Startnext-Seite. Alle weiteren Raten zahlen Sie monatlich auf ein Konto Ihres Projektes ein, das damit seinen Kredit an die GLS Bank zurückzahlt.

Wir haben die besten Erfahrungen mit gemeinnützigen Schenkgemeinschaften gemacht. Grundsätzlich sind aber auch andere solidarische und selbstorganisierte Projekte möglich, beispielsweise in der ökologischen Landwirtschaft. Die Finanzierung von kommerziellen Unternehmen durch Schenkgemeinschaften passt in der Regel nicht, da während der Laufzeit (bis zu fünf Jahre) der Sinn von regelmäßigen Schenkungen immer wieder in Frage gestellt werden kann. Die Schenkgemeinschaft sollte in erster Linie ein ideelles Ziel verfolgen.