Sm@rtTAN

TAN per Generator

Beim Onlinebanking mit dem Sm@rtTAN (SmartTAN)-Verfahren erzeugen Sie die TAN für die Bestätigung Ihrer Aufträge mit Ihrer GLS BankCard und einem scheckkartengroßen Gerät, dem TAN-Generator.

Setzen Sie das Verfahren ein auf PCs/Notebooks/Tablets, für unsere Banking-Apps und bei Zahlungsverkehrsprogrammen. Ein Lesegerät kann von mehreren Menschen genutzt werden.

Vorteile

  • Banking jederzeit – rund um die Uhr und weltweit
  • Sicherheit durch moderne Verschlüsselung und zwei unabhängige Geräte
  • Einfache Handhabung
  • kein Handy oder Tablet nötig

Sie besitzen bereits einen TAN-Generator
(von uns oder einer anderen Bank)?

Ihre Bankgeschäfte können Sie mit jedem TAN-Generator erledigen, sofern er den Standard HHD 1.4 unterstützt. Schauen Sie einfach auf dem Etikett des Geräts nach.*

Wichtig: Beim Aktivieren des Geräts (im GLS Onlinebanking) die Nummer Ihrer GLS BankCard abgleichen! Lesen Sie weiter unter "Wie aktiviere ich das Sm@rtTAN-Verfahren?".

Sie können das SmartTAN-Verfahren auch parallel zu SecureGo-plus nutzen. 

Sie besitzen keinen SmartTAN Photo-Generator?

Kein Problem! Bestellen Sie sich Ihren TAN-Generator direkt zu Ihnen nach Hause.

GLS Laden

*Andere Banken bezeichnen das Verfahren übrigens häufig als "ChipTAN".

Testen Sie Ihren TAN-Generator

Taugt Ihr TAN-Generator fürs GLS Onlinebanking? Testen Sie ihn mit diesem farbigen Kästchen. Einfach einscannen. Ihr Leser sollte einen Auftraganzeigen mit dem Namen "TAN-Medien-Management".

Sm@rtTAN aktivieren

Hier erklären wir Ihnen, wie Sie das Sm@rtTAN-Verfahren im neuen GLS Onlinebanking einrichten:

Klicken Sie auf Ihren Namen und wählen Sie im Menü "Datenschutz & Sicherheit" aus.
 


 

Unter "Sicherheitsverfahren" erreichen Sie mit "Verfügbaren TAN-Verfahren" die Serviceseiten zur Aktivierung von Sm@rtTAN, klicken Sie dazu auf das Pfeil-Icon.

Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster auf "Zur TAN-Verwaltung wechseln".

Lassen Sie sich weiterleiten und klicken Sie auf den Button "Sm@rtTAN Plus anmelden".

 

WICHTIG! WICHTIG! WICHTIG!

Vergleichen Sie die Kartennummer auf dem Bildschirm mit der Nummer auf Ihrer Karte.

 

Den Gerätetyp stellen Sie über eine Nummer ein.

Sofern Sie einen TAN-Generator einer anderen Genossenschaftsbank oder von uns verwenden, können Sie diesen Code für die Freischaltung des Lesers verwenden: 1A440882214B. Die Geräte sind kompatibel.

 

 

Laden und lesen Sie bitte die Sonderbedingungen im PDF-Format und bestätigen Sie anschließend, dass Sie diese anerkennen.

 

 

 

 

 

Über Klick auf "Eingabe prüfen" erreichen Sie die Maske zur TAN-Erzeugung. Aktivieren Sie das Photoverfahren mit Klick auf dem Plus-Symbol.

 

 

 

Stecken Sie nun Ihre ausgewählte Karte in den TAN-Generator und drücken Sie, abhängig vom Typ des TAN-Generators, die Taste unter "Scan".
Wenn sie einen Reiner Leser verwenden, wird der Scan automatisch beim Einstecken der Karte aktiv.

 

Lesen Sie den QR-Code mit der Kamera und geben Sie die errechnete TAN ein.

"Zahlungspflichtig beauftragen" ist für Banken gedacht, die für diesen Vorgang Gebühren berechnen. Bei uns ist die Freischaltung kostenlos. Das Menü kann leider nicht angepasst werden.

Fertig.

 

  1. Starten Sie im GLS Onlinebanking Ihren Auftrag beispielsweise eine Überweisung.
  2. Nach Klick auf den Button "Eingabe prüfen" stecken Sie Ihre GLS BankCard in den TAN-Generator.
  3. Halten Sie dann den TAN-Generator direkt vor Bildschirm auf den angezeigten Farbcode. Drücken Sie, abhängig vom Typ des TAN-Generators, die Taste unter "Scan".
  4. SICHERHEIT! Überprüfen Sie die sorgfältig Daten auf Ihrem TAN-Generator. Alles okay? Dann bestätigen Sie mit der OK-Taste.
  5. Der TAN-Generator zeigt Ihnen nun eine TAN an, die Sie in die Zeile im GLS Onlinebanking unterhalb des Farbcodes eintppen.
  6. Bestätigen der Transaktion nicht vergessen, fertig!

  1. Starten Sie im GLS Onlinebanking Ihren Auftrag beispielsweise eine Überweisung.
  2. Nach Klick auf den Button "Eingabe prüfen" stecken Sie Ihre GLS BankCard in den TAN-Generator
  3. Drücken Sie die Taste "F" auf dem TAN-Generator und halten ihn direkt vor die angezeigte, blinkende Grafik (dem sog. Flicker-Code).
  4. Über Lichtsensoren auf der Rückseite des Lesegeräts werden Ihre Auftragsdaten übertragen.
  5. Überprüfen Sie die sorgfältig Daten auf Ihrem TAN-Generator. Alles okay? Dann bestätigen Sie mit der OK-Taste.
  6. Tippen Sie zur Bestätigung Ihres Auftrags die auf dem TAN-Generator erzeugte TAN im GLS Onlinenanking ein. Fertig!

Häufige Fragen zu Sm@rtTAN

Wenn Ihr TAN-Generator keine Daten liest, kann das mehrere Ursachen haben.

Prüfen Sie zunächst in Ihrem GLS Onlinebanking, ob Sie das richtige Verfahren ausgewählt haben.

Ältere TAN-Generatoren nutzen meist das optische Verfahren mit einer schwarz-weiß animierten Grafik (Sm@rtTAN optisch). Die schwarz-weiße Grafik wird gelegentlich nicht richtig erkannt, beispielsweise bei niedriger Bildschirmhelligkeit, starkem Sonnenlicht oder Staub auf den Sensoren des TAN-Generators.

Die neuen Modelle nutzen eine zuverlässigere Farbcodeerkennung (Sm@rtTAN photo). Sie können die passende Grafik im Überweisungsvorgang auswählen. Die unpassende Auswahl ist die häufigste Ursache von Problemen.

Stellen Sie bitte auch sicher, dass Sie die im GLS Onlinebanking hinterlegte Karte nutzen und achten Sie darauf, dass Ihre GLS BankCard nicht gesperrt und gültig ist. Auch beim Sm@rtTAN photo-Verfahren sollten Sie auf Bildschirmhelligkeit und staubfreie Optik achten. Ergänzend finden Sie hier ein privates Blog mit tiefergehenden Lösungsansätzen

Falls das alles nicht hilft, können Sie TANs auch manuell erstellen. Bitte klicken Sie dazu auf den blauen Link im unteren Bildschirmbereich ("Alternativ zu Sm@rt TAN optic können Sie die TAN manuell errechnen"). Ein Auslesen des Codes ist bei der händischen Eingabe dann nicht nötig.

Wie Sie Ihren Sm@rtTAN-Generator bedienen, erfahren Sie in der Anleitung.

 

Einen Sm@rtTAN-Generator können Sie jederzeit in unserem GLS Laden bestellen.

Der ATC zählt die ausgegebenen TANs des Chips Ihrer GLS BankCard. Der Zähler muss mit dem Banksystem synchron laufen.

Wird ein Fehler angezeigt, gleichen Sie den ATC (Application Transaction Counter = ein Zähler für den Chip) an. 

Hierzu gehen Sie im GLS Onlinebanking im "Persönlichen Bereich" (rechts oben) auf Ihren Namen.

Wählen Sie den Eintrag "Datenschutz & Sicherheit" und klicken Sie in der Rubrik "Sicherheitsverfahren" auf "Verfügbare TAN-Verfahren" und wechseln zur "TAN-Verwaltung".

Lassen Sie sich zur "TAN Verwaltung" weiterleiten, klicken Sie dort auf "Synchronisieren" und folgen Sie dann den Anweisungen.