Bildung & Kultur – so muss die Zukunft aussehen

Welche Ziele wir uns in der Branche Bildung & Kultur setzen, haben wir in einem eigenen „Zukunftsbild“ beschrieben. Wir setzen uns ein für pädagogische Vielfalt, Teilhabemöglichkeiten an Bildung- und Kulturangeboten, individuelle Wahlfreiheit bei Bildung und Ausbildung sowie Lern- und Kulturräume, die Aspekte des nachhaltigen Bauens berücksichtigen. 

Wirken Sie mit uns an Vielfalt von Bildung und Kultur!

Nachhaltiges Konto eröffnen

Was wir erreichen wollen

Was wir messen

  • Anzahl Schulplätze mit alternativer Bildung/Inklusionskonzepten/Fördermaßnahmen
  • Bildungsformate zu alternativen Wirtschaftsformen
  • Bildungsformate zu Umwelt und Ernährung

Pädagogische Vielfalt & Bildungssouveränität

97 %

der finanzierten Schulen und Kindergärten bieten Lerninhalte und Projekte zur Sensibilisierung im Bereich Umwelt & Ernährung an.

91 %

der finanzierten Schulen bieten Bildungsangebote zu alternativen Wirtschaftsformen an. Beispiele umfassen Inhalte zu solidarischer Landwirtschaft, Post-Wachstumsfragen, Nachhaltigkeitsmanagement oder planetaren Grenzen.

Erhebungszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Was wir erreichen wollen

Was wir messen

  • Anzahl Pädagog*innen (FTE bzw. Vollzeitäquivalente)
  • Betreuungsschlüssel
  • Weiterbildungsausgaben je FTE bzw. Vollzeitäquivalent
  • Mitarbeiterfluktuation
  • Krankheitsquote
  • Individuelle Freiheitsgrade

Betreuungsqualität

In den finanzierten Kindergärten und Horten liegt der durchschnittliche Betreuungsschlüssel bei 1:6. Das bedeutet, eine pädagogische Fachkraft kümmert sich im Schnitt um sechs Kinder. Um die Betreuung kontinuierlich zu verbessern, ermöglichen die Kindergärten und Horte ihren Erzieher*innen Weiterbildungen im Umfang von durchschnittlich 12,8 Tagen pro Jahr

Erhebungszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Was wir erreichen wollen

Was wir messen

  • Raumnutzfläche in m2, Raumnutzfläche für kreative und künstlerische Betätigung/Ruheräume in qm2
  • Lichtqualität
  • Gartenflächen
  • Nutzung naturnaher, ökologischer Oberflächenstoffe
  • Angebot biologisch, regionaler Lebensmittel

Umgebungsqualität

100 %

der finanzierten Schulen und Kindergärten treffen Maßnahmen treffen, um die Raumgestaltung zu verbessern und die Umgebungsqualität zu steigern – etwa durch naturnahe, ökologische Oberflächenstoffe.

74 %

der finanzierten Schulen und Kindergärten bieten biologische & regionale Lebensmittel an.

Erhebungszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

 

Was wir erreichen wollen

Was wir messen

  • Verhältnis niedrigster zu höchster Beitragssatz
  • Angebot von Schulplätzen für Menschen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus
  • Angebote für einkommensschwache Elterngruppen
  • Orientierung auf ländliche/städtische Regionen
  • Orientierung auf kulturelle, soziale, geistige, körperliche, sexuelle, sprachliche und religiöse Vielfalt

Zugangsmöglichkeiten

Rund 96 %

der Einrichtungen bieten Ermäßigungen des Elternbeitrags für Familien mit wenig Einkommen an. Häufig sind die Elternbeiträge nach dem Familieneinkommen gestaffelt. 


Erhebungszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

Was wir erreichen wollen

Was wir messen

  • Ergebnis nWert-Gutachten
  • Bezug von Ökostrom
  • Anteil des Finanzierungsvolumens für nachhaltige Baumaßnahmen
     

Nachhaltiges Bauen

74 %

der finanzierten Einrichtungen in der Branche Bildung & Kultur beziehen bereits Ökostrom.

Durchschnittlich 51 %

des Bau-Finanzierungsvolumens werden für Aufwendungen zur Durchführung von nachhaltigen Baumaßnahmen verwendet – z.B. für grüne Klassenzimmer, Sinnesgärten, Photovoltaikanlagen auf dem Schuldach, Begrünung der Dachflächen oder eine barrierefreie Gestaltung der Räumlichkeiten.


Erhebungszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021