Aktuelles zum Onlinebanking

Onlinebanking - Gut informiert auf der sicheren Seite

Hier informieren wir Sie über aktuelle Entwicklungen im Onlinebanking, aber auch über Versuche, das Onlinebanking in betrügerischer Absicht zu manipulieren.

Bitte beachten Sie: VR-Kennung jetzt auch bei FinTS/HBCI mit PIN&TAN


Informieren Sie sich über

Onlinebanking: Viel mehr als Überweisungen und Kontostand

Wussten Sie, dass Sie viele Aufträge im Onlinebanking schnell und einfach selbst erledigen können? Hier eine Übersicht der Services und Angebote, die wir im Onlinebanking für Sie bereit halten.

Postkorb
Über den Postkorb stellen wir Ihnen auf sicherem Weg Ihre Auszüge monatlich bereit und informieren Sie über Neuigkeiten. Unser Tipp: Aktivieren Sie die Benachrichtigungsfunktion, dann erhalten Sie bei jeder neuen Nachricht eine Mail und verpassen nichts mehr.

Mitgliedschaft
Werden Sie Teil der GLS Mitgliedergemeinschaft und gestalten Sie die Entwicklung der Bank mit. Mit Ihren Genossenschaftsanteilen ermöglichen Sie eine sinnstiftende Kreditvergabe.

Angebotsfinder

Ob Sie kurzfristig eine Kreditkarte zu Ihrem Girokonto beantragen, ein Depot eröffnen oder ob Sie sich bei paydirekt anmelden möchten, im "Angebotsfinder" (unter dem Reiter "Angebote") finden Sie das richtige Angebot für sich und können sich vorab schnell informieren.

Serviceaufträge

Unter dem Reiter "Service & Verwaltung" verwalten Sie Ihren Freistellungsauftrag, ändern Ihre Adresse, sperren Ihre Karte bei Verlust und vieles mehr ...

Das alles können Sie selbst schnell, einfach und bequem von zu Hause oder von unterwegs  erledigen. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Onlinebanking! 

Zertifikatswechsel bei Zahlungsverkehrsprogrammen

Am 4. April aktualisieren die Rechenzentren der Genossenschaftsbanken das Zertifikat für das Onlinebanking mit Zahlungsverkehrsprogrammen. Betroffen sind alle Nutzerinnen und Nutzer, die ein Zahlungsverkehrsprogramm mit PIN und TAN oder mit EBICS benutzen. Für viele Programme ist eine Aktualisierung oder ein Update nötig, damit weiterhin eine Verbindung zur Bank aufgebaut werden kann.

Kein Update benötigen

Für die Programme der Volksbanken und Raiffeisenbanken (VR Networld Software ab Version 5.22 und ProfiCash ab Version 10.8a) wird ein Update zur Verfügung gestellt.

Beim Einsatz der Programme S-Firm, Starmoney rechnen wir je nach Versionsstand mit größerem Handlungsbedarf. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Programmhersteller.

Weitere technische Informationen, aktuelle Hinweise und Anleitungen für betroffene Programme finden Sie unter www.vrkennung.de

Hier finden Sie die Hashwerte bzw. Fingerprints für die Zertifikate im Onlinebanking

FinTS/HBCI mit Chipkarte

GLS HBCI ChipkartenleserFür die Nutzung benötigen Sie die GLS OnlinebankingCard, die Sie bei uns telefonisch bestellen können, Telefon +49 234 5797 100.

Als Kartenleser empfehlen wir einen Leser der Sicherheitsstufe 2 oder höher (Secoder). Gerne bieten wir Ihnen einen geeigneten Chipkartenleser mit Secoder-Funktion an.

Die für die Einrichtung Ihres Zuganges nötige Benutzerkennung befindet sich bereits auf dem Chip der Karte, die zusätzlich nötige VR-Kennung erhalten Sie von uns in einem separaten Schreiben oder Sie finden diese im FinTS/HBCI-Protokoll Ihrer Software.

Hinweis zu open-source-Programmen
Aktuell werden unsere modernen Chipkarten (RDH7/9) leider nicht von open-source-Programmen unterstützt. Nutzen Sie stattdessen das PIN und TAN-Verfahren oder die Signaturdatei.


HBCI Signatur - die elektronische Unterschrift

So funktioniert die HBCI Signatur

Installieren Sie die Zahlungsverkehrssoftware auf Ihrem Computer und erstellen Sie Ihre eigene elektronische Unterschrift (HBCI Schlüssel) auf Ihrem USB-Stick. Schützen Sie diesen Schlüssel durch ein von Ihnen frei gewähltes Passwort.

 

Zur Erstellung des FinTS/HBCI Schlüssels erhalten Sie von uns eine FinTS/HBCI Benutzer- und Ihre VR-Kennung, die Sie bei der Einrichtung Ihres Zuganges in Ihrem Programm in die entsprechenden Felder eintragen. Das zweite Feld ist häufig mit "Kunden-ID" bezeichnet und muss mit der vollständigen VR-Kennung gefüllt werden. Als HBCI-Version wählen Sie bitte HBCI/FinTS in Version 3.0 aus. Die Verschlüsselung müssen Sie auf RDH-10 einstellen.

Haben Sie Ihr Schlüsselpaar erstellt, übertragen Sie uns den öffentlichen Schlüssel elektronisch und senden uns zur Freigabe Ihren unterzeichneten INI-Brief zurück. Dieser wird nach Erstellung der Schlüsseldatei ausgedruckt. Nachdem wir Sie freigeschaltet haben, müssen Sie bei einer späteren Transaktion nur noch Ihren USB-Stick mit Ihrem Computer verbinden und Ihr Passwort eingeben. Die Erfassung einer TAN Nummer entfällt.

Die HBCI Signatur ist besonders für Vereine und Geschäftskunden geeignet. Die Versendung einer größeren Zahl von Zahlungsverkehrsaufträgen ist bei diesem Verfahren weniger aufwändig.

Ebenso können Sie mit der Zahlungsverkehrssoftware Ihre Umsatzdaten über längere Zeit verwalten und diese auch per Datensicherung z.B. auf Ihren HBCI USB-Stick sichern.

Gerne können Sie unser Programm GLS eBank mit dem Verfahren HBCI Signatur nutzen.

Informationen zu den Verfahren

Mobile TAN

SmartTAN plus optisch

HBCI Sicherheitsprofilwechsel

Schlüssel der Stärke RDH-2 sind seit aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendbar. Sie können unter der Durchwahl +49 (0) 234 5797-100 eine neue Benutzerkennung bei uns anfordern. Der Profilwechsel Ihrer HBCI-Sicherheitsdatei auf die Verschlüsselungsstärke RDH-10 wurde zum 30.04.2013 durchgeführt. Achten Sie bei der Neueinrichtung bitte darauf, dass Sie als Schlüsselstärke RDH-10 auswählen.

Weitere Informationen zur Einrichtung des FinTS/HBCI-Verfahrens finden Sie hier:
weiter zur Onlinebanking-Seite

Tipps zur Installation unserer Software GLS eBank und der Download der Testversion können Sie hier nachlesen:
weiter zur GLS eBank-Software

Unser Hashwert für das RDH-Verfahren

69 F2 B5 D0 A6 64 D5 2E
F0 43 A0 35 4D BD 65 88

48 89 1A 1A 23 85 A1 B1
AE 55 00 8A 2F F4 99 9D

HBCI-Supportseiten von Drittanbietern

Die GLS Bank bietet Support für die von ihr vertriebenen Software-Pakete VR-Networld sowie ProfiCash an.

Für den Support von Drittanbieter-Software besuchen Sie bitte deren Internetseiten oder wenden sich an die entsprechenden Service-Hotlines.

Um einen reibungslosen Ablauf Ihres elektronischen Zahlungsverkehrs mittels HBCI sicherzustellen, sollten Sie Ihre Software regelmäßig mittels Update-Funktion auf den neuesten Stand der Technik bringen. So sind Sie stets technologisch und sicherheitstechnisch optimal geschützt.

Update- bzw. Supportseiten von Drittanbieterherstellen finden Sie im Internet, u.a. auf
onlinebanking-forum.de/forum

SSL-Zertifikate für Zahlungsverkehrssoftware

Wenn Sie eine Zahlungsverkehrssoftware nutzen, werden Ihre Daten verschlüsselt übertragen. Um unsere beteiligten Server zu identifizieren, wird auf Ihrem Computersystem geprüft, ob die Verschlüsselungs-Zertifikate gültig sind. Nur wenn die Zertifikate auf dem neuesten Stand sind, funktioniert die Verbindung reibungslos. Verschlüsselungs-Zertifikate besitzen ein Ablaufdatum und müssen regelmäßig aktualisiert werden. Je nach der von Ihnen verwendeten Zahlungsverkehrssoftware werden die Zertifikate auf unterschiedliche Weise aktualisiert:

GLS eBank Basis & Profi

GLS eBank verwendet die Zertifikatsverwaltung von Windows, deshalb ist bei einem aktuellen Betriebssystem kein Update nötig. Aktualisieren Sie ggf. die Zertifikatsverwaltung in Windows und prüfen Sie, ob für die Version Ihres Betriebssystems optionale Updates vorliegen und installieren Sie diese. Sprechen Sie mit Ihrem Systembetreuer. Microsoft stellt separate Zertifkatsupdates auf den Serviceseiten bereit.

ProfiCash

Bitte prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Programmversion einsetzen. Die Version 9 ist nicht mehr verwendbar. Die Updates für die Version 10.x erhalten Sie über die Updatefunktion oder bei www.gad.de

VR-NetworldSoftware

Bei unserem Programm VR-Networld wurde üblicherweise das Update bereits durchgeführt. Prüfen Sie, ob Ihre Software auf dem aktuellen Version-Stand ist (V. 5.22 oder 6.x). Die Versionsangabe finden Sie im Menü unter "?" unter "über VR-NetWorld". Laden Sie ggf. das Update über die Aktualisierungsversion nach. Wird Ihnen kein Update angeboten, dann laden Sie die ausführbare Datei online über www.gad.de nach.

StarMoney

Für die aktuellen Versionen "StarMoney 9 und 10" und "StarMoney Business 6 und 7" gibt es ein Online-Update, das Sie installieren müssen. Für ältere Versionen von "StarMoney/StarMoney Business" wird das neue SSL-Zertifikat nicht mehr zur Verfügung gestellt. Mit diesen älteren Versionen können Sie PIN/TAN nicht mehr nutzen. Aktualisieren Sie auf die aktuelle Version oder testen Sie unsere Software GLS eBank.

Andere Programme

Alle anderen Hersteller von Zahlungsverkehrsprogrammen wurden über die Änderung informiert. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Support des jeweiligen Herstellers. Für Programme, die sich auf die Zertifikatsverwaltung von Windows stützen, gilt das gleiche, wie für unser GLS eBank. Dazu zählen z.B. Produkte der Hersteller Lexware (Quicken), Buhl (Wiso) und Windata.

Mac- und Linux-Programme

Diese Programme verlassen sich üblicherweise ebenfalls auf die Zertifikatsverwaltung des Betriebssystems. Vergleichen Sie bitte das neue Zertifikat mit unserer Anzeige. Sollten Sie ein abweichendes Zertifikat angezeigt bekommen, sprechen Sie mit Ihrem Hardware- und/oder Softwarelieferanten.

Hilfe

Viele Fragen und Antworten zu den unterschiedlichen Zahlungsverkehrsprogrammen finden Sie auch unter www.homebanking-hilfe.de

VR-Kennung

GLS KennungWie funktioniert die VR-Kennung?

Die VR-Kennung setzt sich aus den Buchstaben „VRK" und 16 Zahlen zusammen, zum Beispiel VRK4567890123456789. Da eine solch lange Zahlenkombination genauso schlecht zu merken ist wie Ihre IBAN, können Sie Ihre VR-Kennung durch einen von Ihnen frei gewählten Text, dem sogenannten Alias, ersetzen. Dafür können Sie zum Beispiel Ihren Namen wählen oder Ihre gewohnte Kontonummer. Ein Alias muss mindestens 7 Stellen haben und kann maximal 35 Stellen lang sein. Ihre PIN bleibt die gleiche, so dass die Sicherheit gewahrt bleibt.

Mehrere VR-Kennungen möglich

Zum Start erhalten Sie eine einzige VR-Kennung. Bei Bedarf können Sie bei uns aber weitere VR-Kennungen anfordern. Z.B. um Ihre privaten Konten nur mit der ersten Kennung aufzurufen und weitere, z.B. Vereins- oder Geschäftskonten, mit der zweiten. Den Alias müssen Sie pro Kennung jeweils unterschiedlich wählen, z.B. "Vorname privat" und "Vorname Verein".

Hinweis zum Alias

Der Alias muss mindestens 7 Stellen und kann maximal 35 Stellen lang sein und darf nicht mit „VRK“ oder einem Leerzeichen beginnen. Wenn Sie ein HBCI-Homebanking Programm wie z.B. unser GLS eBank einsetzen, können Sie Ihren Alias dort nicht nutzen. Dort muss die „echte“ VR-Kennung eingepflegt sein. Sollte Ihr vorgeschlagener Alias schon vergeben sein, erhalten Sie einen Hinweis dazu und können einen neuen Alias wählen.

VR-Kennung verwalten

Ihre VR-Kennung und Ihren Alias können Sie über den Punkt "Service & Verwaltung" und "VR-Kennung verwalten" jederzeit aufrufen und ändern.

Zum GLS Onlinebanking

Anleitung zur Vergabe eines Alias

Einfach besser

Die Nutzung der VR-Kennung bringt einige Vorteile:

  • Der selbst wählbare Alias ist einfacher zu merken als Kontonummer oder IBAN.
  • Mehrere VR-Kennungen sind möglich, dadurch können Sie Kontoanmeldungen trennen und sind flexibler.
  • Bei mehreren Bevollmächtigten ist die Anmeldung über VR-Kennung und den Alias eindeutiger als mit Kontonummer und PIN.
Sicherer

Die Nutzung der VR-Kennung erhöht die Sicherheit im Onlinebanking. Wenn Sie z.B. feststellen, dass Sie bei Ihrer Anmeldung im Onlinebanking beobachtet wurden, ändern Sie einfach Ihren Alias.

Genauso gehen Sie vor, wenn Sie einen Virus auf Ihrem Rechner entdeckt haben. Im Gegensatz zur Kontonummer ist die VR-Kennung nicht vielen Menschen bekannt und kann schnell ausgetauscht werden.


GLS Online Newsletter

abonnieren

Geldautomaten in Ihrer Nähe finden
Über 19.600 Geldautomaten innerhalb Deutschlands

Finden Sie einfach und schnell einen Geldautomaten, an dem Sie kosten- frei Geld abheben können.

Bargeld einzahlen
Geldautomaten im Ausland finden

Auf der Internetseite der MasterCard finden Sie die internationale Geldautomatensuche

Kosten der Automatenverfügung im Ausland:
BankCard 1 %, min. 4 €
MasterCard 2 %, min. 5 €

Finden Sie einen Geldautomaten in Ihrer Nähe

Nutzen Sie unsere komfortable Online-Geldautomatensuche für über 19.600 Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken (VR). Geben Sie hierzu einfach Straße, PLZ, Ort und den gewünschten Umkreis ein und wir nennen Ihnen die nächstgelegenen VR-Geldautomaten.

Am BankCard ServiceNetz nicht teilnehmende Banken

Sylter Bank eG (BLZ 21791805) Keitum

Teilen