Soziales & Gesundheit: Effect gGmbH



Hilfe in schwierigen Situationen

Die sozialpädagogische Effect gGmbH Bremen betreut Familien, Kinder und Jugendliche in schwierigen Situationen, zum Beispiel bei schulischen und familiären Problemen. Die GLS Bank finanzierte im vergangenen Jahr den Kauf und Umbau einer neuen Jugendwohnung. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer Thomas Stapke unterhalten.

Wie sieht die Geschäftsidee der Effect-Bremen aus?

Thomas Stapke: Die effect gGmbH bietet als Jugendhilfeträger in Bremen verschiedene Maßnahmen im Rahmen der Jugendhilfe an. Dies sind ambulante Hilfen für gesamte Familien oder einzelne Jugendliche. Weiter haben wir seit 20 Jahren eine stationäre Einrichtung, in der Jugendliche für sich selbst neue Wege gehen können. Die Stärke unserer Arbeit ist, dass wir eine verstärkte interkulturelle Ausrichtung der Sozialarbeit entwickelt haben und somit gut auf die Herausforderungen einer interkulturellen Zielgruppe eingehen können.

Aus welchem Impuls heraus wurde die Effect gGmbH gegründet?

Thomas Stapke: Die Arbeit entwickelte sich 1990 aus einem ehrenamtlichen Engagement heraus. In dieser Zeit gab es eine große Anzahl kurdischer straffälliger Jugendlicher, die in der bestehenden Jugendhilfe nicht aufgefangen worden sind, da niemand einen Kontakt zu ihnen herstellen konnte. Heute ist mit einem interkulturellen Team von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht in Deutschland aufgewachsen sind, ein hochprofessionelles Angebot entstanden.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?

Thomas Stapke: Eine demokratische und partizipatorische Familien- und Jugendarbeit in der nicht die Herkunft im Vordergrund steht, in der nicht die Unterschiedlichkeiten sondern die Gemeinsamkeiten von Menschen in den Mittelpunkt gestellt werden.

Wie steht Ihr Umfeld zu dieser Arbeit?

Thomas Stapke: Recht unterschiedlich. Menschen mit einem engen Blickwinkel sehen recht skeptisch auf die Arbeit und dementsprechend sind offene Menschen sehr positiv überrascht, wie solch eine Arbeit möglich ist und welche Erfolge zu verzeichnen sind.

Warum haben Sie sich für die GLS Bank als Partner entschieden?

Thomas Stapke: Die GLS Bank hat den Grundgedanken der Beteiligung und Teilhabe mit in ihr Geschäftsmodell aufgenommen. Weiter ist es eine kleine Bank, die sich für soziales Engagement interessiert.

Zur Projektwebsite

Copyright Fotos: Effect gGmbH


Nur Porträts aus folgenden Branchen und Gebieten anzeigen:

Teilen