Nachhaltige Wirtschaft: mietwerk



Übernachten in einer Villa am Bodensee

Eine Unterkunft der besonderen Art ist das mietwerk Hostel in Lindau am Bodensee. Anette Papke und Aurel Sommerlad möchten ihren Gästen zugleich eine stilvolle aber günstige Übernachtung und ein Zuhause auf Zeit am Bodensee bieten. In einer alten Villa von 1904 heißen sie Individualtouristen, Radler, Familien, Backpacker, Wanderer und auch Gruppen oder Schulklassen willkommen.

Jedes Zimmer ein Unikat

Jedes Zimmer, ob Einzel-, Doppel- oder Mehrbettzimmer, ist individuell gestaltet und in seiner Art und Ausstrahlung einzigartig. Dabei werden Moderne und Stil, Farben und Einzelstücke sehr einladend zu einem ganz persönlichen Design kombiniert. Bei den Möbeln, Bildern und Accessoires handelt es sich um Familien- und Erbstücke, eigene Sperrmüllfunde oder Schätze vom Trödel. Auch von Freunden und Nachbarn kommt hin und wieder ein neues Stück mit dem Kommentar dazu „ihr könnt bestimmt etwas draus machen“… So passiert es auch, dass Möbelstücke im Haus wandern und Zimmer von der gelernten Keramikmalerin umgestaltet werden bis jedes Stück seinen Platz gefunden hat.

Bio und regionale Produkte auf dem Tisch

Regionale und biologische Produkte sind so selbstverständlich wie Ökostrom. Kombiniert mit der persönlichen Atmosphäre und dem See in unmittelbarer Nähe wird der Aufenthalt am Bodensee zu etwas ganz besonderem.
Die Idee zu der etwas anderen Art von Herberge entstand während Aurel Sommerlad noch im Sozialpädagogischen Bereich tätig war und viele Jugendfreizeiten am See durchführte. Denn dabei war er immer wieder auf der Suche nach geeigneten Übernachtungsmöglichkeiten für die Teilnehmer. Nach dreieinhalb Jahren war die Idee der beiden soweit, dass sie mit Unterstützung der GLS Bank realisiert werden konnte.

Fotos: Copyright mietwerk

Zur Projektwebsite


Nur Porträts aus folgenden Branchen und Gebieten anzeigen:

Teilen