GLS Solarpark Erfurt I

Im Jahr 2009 wurde in einem Gewerbegebiet nahe bei Erfurt (Thüringen)  zeitgleich mit dem Projekt GLS Solarpark Ronneburg auch der Solarpark Erfurt I durch die GLS Solarenergie GmbH & Co. KG geplant. Das Gelände befindet sich in der Nähe der ehemaligen Zentrale von Ersol, später Bosch Solar Energy, und wurde von dieser zweckgerichtet für den Solarpark unterverpachtet.  

Mit Bosch Solar Energy als Generalübernehmer konnten die Freiflächen im Güterverkehrszentrum bis zum Jahresende 2009 mit insgesamt 21.900 amorphen und mikromorphen Dünnschicht-Solarmodulen von Bosch Solar Energy mit einer Nennleistung von 85 W bis 110 W und einer maximalen Gesamtleistung von etwa 2,04 MW im Neigungswinkel von 25 Grad aufgestellt und nebst zwei Zentralwechselrichterstationen des deutschen Herstellers SMA in Betrieb genommen werden. Das Gesamtinvestitionsvolumen betrug 6,11 Millionen Euro bei einem Eigenkapitaleinsatz von 2,11 Millionen Euro bzw. einer Eigenkapitalquote von rund 35 Prozent.

Die GLS Solarenergie GmbH & Co. KG ist zu 100 Prozent eine Tochtergesellschaft der GLS Energie AG, die ausschließlich Strom aus regenerativen Energien produziert und anbietet. Der Eigenkapitalanteil der Investitionsfinanzierung stammt deshalb aus der Ausgabe von Genussrechten durch die GLS Energie AG. Die endfälligen Genussrechte im Gesamtvolumen von 6,70 Millionen Euro dienten auch der Finanzierung des GLS Solarparks Ronneburg. Sie wurden im Jahr 2009 mit einer Laufzeit von zunächst 10 Jahren emittiert und bei einer sehr begrenzten Anzahl von institutionellen Investoren wie z.B. Stiftungen platziert.

Die als  GLS Solarpark Erfurt I bezeichneten Photovoltaikanlagen produzierten bis zum Jahresende 2012 5,82 Millionen kWh elektrischen Strom. Damit konnten jährlich 577 Drei-Personen Haushalte (durchschnittlicher Verbrauch 3.360 kWh/Jahr) bzw. 1.732 Drei-Personen Haushalte insgesamt versorgt werden. Durch den vom Solarpark umweltverträglich erzeugten grünen Strom konnten laut Daten des Bundesumweltamtes bis zum Ende des Jahres 2012 3.347 Tonnen CO2 eigespart werden. Das entspricht dem CO2-Ausstoß von 1.707 PKW mit einem Verbrauch von 7l/100km und einer Fahrleistung von 10.000 km in einem Jahr.

Wichtige Fondsdaten

Ort Güterverkehrszentrum Erfurt (Thüringen)
Emissionsjahr 2009
Eigenkapital(-anteil) 2,11 Mio. Mio. Euro (35 %)
Gesamtinvestitionsvolumen 6,11 Mio. Euro
Ausschüttung bis 30.12.2019 5,5 % p.a., Auszahlung halbjährlich
Anlagentyp Bosch Solar Energy amorphe Si und mikromorphe Si Dünnschicht
Nennleistung 85 W – 110 W pro Modul
gesamte installierte Nennleistung 2,04 MW
bisher produzierter Strom 13,08 Mio. kWh
bisher versorgte Haushalte 1.732
bisher vermiedenes CO2 3.347 t

zurück zur Übersicht