Mensch Mutter - ein langer Weg zum Grundeinkommen

Dokumentation von Gabriele von Moers

Veranstaltungsdaten

  • Beginn Di, 21. Jan. 20 | 18:00 Uhr
  • Ende Di, 21. Jan. 20 | 21:00 Uhr
  • Einlass ab 17:30 Uhr
  • Ort GLS Bank München
    Bruderstraße 5a, 80538 München
  • Anmeldung bis Di, 21. Jan. 20
  • Veranstalter GLS Bank
Zur Anmeldung

Die Regisseurin Gabriele von Moers erzählt in der Dokumentation (52 Minuten) von ihren Erfahrungen als Tochter, Ehefrau, Mutter und Lehrerin. Dabei wird geschildert, welche Rolle ein bedingungsloses Grundeinkommen (bGE) in den verschiedenen Lebenssituationen spielen kann. Gleichzeitig kommen viele bGE-Aktivisten aus Deutschland und der Schweiz in der Dokumentation zu Wort, insbesondere die Münchner Grundeinkommensinitiative.
Die Menschen sollten zuallererst das bGE mit dem Herzen verstehen wollen. Vielleicht kann ein persönlicher Weg dazu anregen. Das bedingungslose Grundeinkommen ist weit mehr als eine neue Sozialversicherung. Wir könnten damit lernen, unsere Arbeitskraft nicht mehr als Ware zu betrachten.

Die Filmemacherin Gabriele von Moers ist an diesem Abend anwesend und steht im Anschluss gerne für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Mit bei dem Gespräch sind Sabine Heißner, Gewinnerin von „Mein Grundeinkommen“ sowie Christian Zellmer, Vorstand im Verein Grundeinkommen München e.V.

Der gemeinnützige Verein Grundeinkommen München e.V. finanziert seine Aktivitäten komplett über Spenden und freut sich sehr über weitere Unterstützer*innen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und viele interessante Gespräche!