Quo Vadis Nachhaltigkeitsrisiken

Digitale Diskussionsrunde

Veranstaltungsdaten

  • Beginn Fr, 5. Nov. 21 | 10:00 Uhr
  • Ende Fr, 5. Nov. 21 | 15:00 Uhr
  • Einlass ab 09:45 Uhr
  • Ort Digital
  • Anmeldung bis Fr, 5. Nov. 21
  • Veranstalter GLS Bank
Zur Anmeldung

Heutzutage sind Fragen der Zukunft zu Fragen des Überlebens geworden. Neben der Bekämpfung der Klima- und Umweltveränderungen ist es dringend notwendig, angemessen mit den daraus entstehenden Risiken umzugehen. Diskutieren Sie deshalb jetzt mit Expert*innen verschiedener Disziplinen und Schwerpunkte, welche Aspekte eine zukunftsgewandte Unternehmens- und Bankensteuerung dringend berücksichtigen muss.

Neben klaren gesetzlichen Rahmenbedingungen braucht es ein stärkeres unternehmerisches Bewusstsein für Nachhaltigkeitsrisiken. Ein aufgeklärter Umgang mit ihnen wird am Ende der Weg für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen und Banken in einer Welt sein, die planetare Grenzen respektiert und das Gemeinwesen stärkt.

Nach den Impulsvorträgen von Thomas Jorberg (GLS Bank), Frank Pierschel (BaFin), Silke Stremlau (Hannoversche Kassen) und Dr. Laura Mervelskemper (GLS Bank) haben Sie die Möglichkeit an verschiedenen Workshops teilzunehmen.

 

Der Umgang mit einer unsicheren Zukunft erfordert die Einbindung aller. In Bezug auf deren sozial-ökologischer Steuerungsbedarfe müssen Finanz- und Realwirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft, ihre jeweiligen Ansprüche und Bedarfe definieren und klare Forderungen stellen. Wir müssen eine sozial-ökologische Vision der Zukunft entwerfen und diese Vision aus dem Heute heraus steuern. In den vier parallelen Session schauen diese vier Teilgruppen des gesellschaftlichen Zusammenlebens auf folgende Fragestellungen:
1. Was wissen wir und was müssen wir gemeinsam zur Erkenntnis bringen?
2. Was erwarten wir von anderen und was wird von uns erwartet?
3. Wie kommen wir zu einem gemeinsamen Handeln, das die Dringlichkeit des sozial-ökologischen Wandels aufgreift und Hoffnung, Klarheit und ambitionierte, ganzheitliche Ziele ermöglicht?

Diskutieren Sie in den Sessions mit Vertreter*innen der jeweiligen Gruppen, um Perspektiven zu wechseln, Forderungen zu stellen und diese zusammenzuführen!

 

Es erwarten Sie:
Franziska Hoffart & Elias Schmitt (Ruhr-Uni Bochum) in der Session zur Wissenschaft
Dr. Katharina Reuter (Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft) in der Session zur Realwirtschaft
Prof. Dr. Björn Holste & Dr. Marcus Cramer (Liminalytics GmbH) sowie Dr. Laura Mervelskemper & Jan Köpper (GLS Bank) in der Session zur Finanzwirtschaft
Vertreter*innen der Zivilgesellschaft in der Session zur Zivilgesellschaft

Nur gemeinsam können wir den Wandel gestalten, seien Sie dabei und lassen Sie uns loslegen!