09.05.2018

Neuer Bankspiegel: Raus aus der Komfortzone

Wir müssen uns entscheiden. Entweder wir bewegen uns raus aus unserer Komfortzone und tun etwas gegen den Klimawandel und die soziale  Ungleichheit — oder unsere Komfortzone löst sich bald auf. Aber Hand aufs Herz: So einfach werden wir unsere altgewohnten Bequemlichkeiten nicht aufgeben. Dabei gibt es kaum etwas Interessanteres, als aufzubrechen und Altgewohntes hinter sich zu lassen.

Das zeigen großartige Geschichten von unseren Kunden*innen: Menschen, die ihre sicheren und gut bezahlten Jobs aufgegeben und ein nachhaltiges Unternehmen gegründet haben; einen Krankenpfleger, der im Hospiz Kinder auf ihrem schweren Weg begleitet, Migrantinnen, die in Sachsen mit einem mobilen Schönheitssalon unterwegs sind.

Sie alle scheuen nicht davor zurück, dass es auch mal wehtut, und machen dabei Erfahrungen, die sie nicht mehr missen wollen. In diesem Sinne steht das Verlassen der Komfortzone für eine neue Lebensqualität und einen Blick aufs Ganze.

Erfahren Sie mehr in unserem neuen Bankspiegel.