12.05.2019

Fair Finance Guide 2019: GLS Bank auf Platz eins

Zum vierten Mal hintereinander führt die GLS Bank das Ranking an. Den ersten Platz verdankt sie umfangreichen Nachhaltigkeitskriterien und gelebter Chancengleichheit.

Der von Facing Finance veröffentliche Fair Finance Guide zeigt das Niveau sozialer und ökologischer Nachhaltigkeitsregeln bei Banken und Sparkassen. Der Fair Finance Guide hat 14 Geldinstitute anhand von über 280 Kriterien untersucht.

So prüft der Fair Finance Guide einerseits die öffentlichen Vorgaben, denen sich die Institute verpflichtet haben. Andererseits nimmt er aber auch das Verhältnis von Selbstverpflichtungen und tatsächlicher Einhaltung der einzelnen Banken unter die Lupe.

Die GLS Bank hat sich 2019 um einen Prozentpunkt auf 96 Prozent verbessert. „Nachhaltige Bankgeschäfte erfordern ständige Weiterentwicklung“, sagt GLS Bank-Vorstandssprecher Thomas Jorberg.

Gelebte Chancengleichheit
Erstmals wurde die Geschlechterchancengleichheit geprüft. Die GLS Bank sticht hier heraus. Der Vorstand ist zur Hälfte mit Frauen besetzt, in der Branche sind es laut DIW keine zehn Prozent. Im Aufsichtsrat liegt die Quote bei 44 Prozent, üblich sind 25 Prozent. Weiterhin hat sich die GLS Bank zum Ziel gesetzt, dass ihre zweite Führungsebene bis 2022 zur Hälfte mit Frauen besetzt ist.

Mehr Informationen: FairFinanceGuide.de