Was ist ein Bankarbeitstag oder Bankfeiertag?

Ein Bankarbeitstag ist ein Werktag von Montag bis Freitag, der kein Bankfeiertag ist. An diesen Tagen sind international Banken oder Geldinstitute für ihre Kund*innen geöffnet und wickeln den bargeldlosen Zahlungsverkehr ab. Samstag und Sonntag sind generell keine Bankarbeitstage. Oft lesen Kund*innen, dass diverse Zahlungen bis zum "letzten Bankarbeitstag eines Monats" eingegangen sein müssen. Dies ist demzufolge stets der letzte Tag eines Monats, sofern er kein Samstag, Sonntag oder Feiertag ist.

An Bankfeiertagen sind Banken geschlossen, auch wenn es sich nicht um einen Samstag oder Sonntag handelt. In Deutschland gelten folgende Bankfeiertage:

Neujahr (1. Januar), Karfreitag, Ostermontag, Tag der Arbeit (1. Mai), Christi Himmelfahrt, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Oktober), Heiligabend (24. Dezember), 1. Weihnachtsfeiertag (25. Dezember), 2. Weihnachtsfeiertag (26. Dezember), Silvester (31. Dezember)

Für den internationalen Zahlungsverkehr, finden Sie weitere Bankfeiertage auch unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Bankfeiertag (ohne Gewähr)