Caroline Kremer

Wo sehen Sie für den Anlageausschuss Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln?

"Ich finde es wichtig, den im Anlageausschuss diskutierten Unternehmen unsere Entscheidungen zu spiegeln. Dies ist gerade bei einem Negativvotum vor allem für die Unternehmen selber wichtig, da dies ein Ansporn und eine Chance für sie ist, sich zu verbessern. Die Transparenz, also besser zugängliche Informationen über die Entscheidungen vom Anlageausschuss, wäre also eine wesentliche Aufgabe, die der Ausschuss angehen sollte."

Caroline Kremer ist Mitglied des Aufsichtsrats und stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft. Lesen Sie unser ausführliches Interview mit ihr auf dem GLS Bank Blog.