Kostendeckungsumlage

Das Engagement von gemeinnützigen Kreditnehmerinnen und Kreditnehmern kann von der GLS Bank mit der Kostendeckungsumlage (KDU) - einer besonders günstigen Kondition - gefördert werden.Die Bank berechnet Kreditnehmern, die nach Auffassung der Geschäftsführung gemeinnützige Aufgaben wahrnehmen (unabhängig von einer steuerlichen Anerkennung), lediglich die Kosten für Personal- und Sachaufwand der Kreditbearbeitung, einen Zinssockelbetrag und einen kleinen Zuschlag für die Abdeckung von Kreditrisiken in Rechnung gestellt. Wir bieten die KDU entweder für einen Teil oder für die gesamte Finanzierung an. Für das Jahr 2017 beträgt die KDU 1,80 % (2016 1,8 %, 2015 2,50%).

KDU-Kredite kommen in der Regel Bildungseinrichtungen und Kulturinitiativen zugute, die durch die gemeinschaftliche Initiative von Einzelpersonen getragen werden, wie zum Beispiel die Übernahme kleiner Bürgschaften. Die Entscheidung, ob ein Kredit zur Kostendeckungsumlage vergeben wird, erfolgt auf der Grundlage ausführlicher Gespräche zu Vorhaben, Ideen und Beweggründen.

 

Kredite mit Kostendeckungsumlage

Bildung und Kultur: 79,0%

Soziales und Gesundheit: 11,9%

Nachhaltiges Wohnen: 5,3%

Ernährung: 2%

nachhaltige Wirtschaft: 1,7%

erneuerbare Energien: 0,2%