Gut informiert auf der sicheren Seite

Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im Onlinebanking.

Sparkassen: Kurzfristiger Zertifikatswechsel im Onlinebanking

Bei den Sparkassen steht sehr kurzfristig ein Zertifikatswechsel für das Übertragungsverfahren FinTS an.

Profi cash und VR-Networld schnell updaten

Seit dem 26.02.2018 können Nutzer*innen von Profi cash (Version älter 11.42) oder VR-NetWorld Software (Version 7.x) keine Daten mehr über die hinterlegten Sparkassen-Verbindungen übertragen. Betroffene Kunden*innen benötigen die jeweils aktuellste Version, in dem das aktuelle Zertifikat enthalten ist oder zur Verfügung gestellt wird.

Bitte führen Sie ein angebotenes Update so schnell wie möglich aus!

Profi cash

Für die Version 10 von Profi cash ist ein Update innerhalb der Software seit längerem nicht mehr möglich.

Die Version 11 benötigt den aktuellsten Stand 11.42. Wenn Sie eine ältere Version einsetzen, benötigen sie ein Upgrade. Diese Version ist nur noch als Mietversion verfügbar. Sie können die Software für eine monatliche Gebühr von 9,52 Euro in unserem GLS Laden erwerben.

VR-NetWorld Software

Nutzer*innen der VR-NetWorld Software älter als 7.x, erhalten bereits seit zwei Monaten einen Hinweis auf ein zwingend auszuführendes Update auf die Version 7. Bitte führen Sie dieses so schnell wie möglich durch. Die Testversion steht Ihnen zwei Monate kostenlos zur Verfügung.

Zertifikat

Falls Sie einen System-Admin für das Update bzw. das Upgrade auf die aktuelle Version benötigen, stellen wir Ihnen das notwendige Zertifikat für die Version Profi cash 10.x hier zur Verfügung.

Laden Sie die verlinkte Datei auf Ihren Rechner herunter, indem Sie mit der rechten Maustaste auf den Link klicken und “Speichern unter” im Kontextmenü auswählen. Legen Sie die Datei an einer wiederauffindbaren Stelle in Ihren Verzeichnissen ab, z. B. unter “Download”. Bitte lesen Sie hier, wie Sie weiter vorgehen müssen: vrkennung.de

Weitere Meldungen

Zusammen mit den genossenschaftlichen Banken bietet die GLS Bank ein neues TAN-Verfahren an. Sm@rtTAN Photo erfüllt bereits die neuen EU-Vorgaben der EU zu den Sicherheitsrichtlinien nach SEPA2 und den Mindestanforderungen an die Sicherheit von Internetzahlungen (MaSI). Zahlungen werden dadurch noch sicherer.

Sm@rtTAN Photo funktioniert ähnlich wie das Sm@rtTAN Verfahren mit Lesegerät  und Karte  (GLS BankCard oder GLS Online-Banking Card). Statt des Flacker-Codes werden die erforderlichen Daten über einen Farb-QR-Code ausgetauscht und die notwendige TAN angezeigt. Dieser Vorgang ist deutlich schneller und einfacher in der Datenerkennung als beim Sm@rtTAN optik-Verfahren.

 

Unsere Software GLS eBank und GLS mBank unterstützen das Verfahren bereits, dazu müssen Sie jeweils den Bankkontakt einmal synchronisieren. Auch die Programme Proficash und VR-Networld Software unterstützen das Verfahren.
Sobald Sie den neuen speziellen Kartenleser der Firma Vasco erworben haben, können Sie auf unserer Onlinebankingseite auf dieses Verfahren umstellen:
Banking > Service&Verwaltung > TAN-Verwaltung > Sm@rtTAN-Leser/-Verfahren ändern

 

Das Sm@rtTAN Photo-Verfahren ist nicht gleichzusetzen mit den PhotoTAN Verfahren anderer Banken (z. B. der Deutschen Bank oder der Commerzbank). Bei diesen handelt es sich um Apps, der Code muss mit einem Telefon abfotografiert werden.
Das genossenschaftliche Sm@rtTAN Photo Verfahren kann nur mit dem speziellen Kartenleser der Firma Vasco genutzt werden und wird so vorerst nur von den Genossenschaftsbanken angeboten.

Den Sm@rtTAN Photo-Kartenleser erhalten Sie in unserem GLS Laden.

GLS Laden

Wussten Sie, dass Sie viele Aufträge im Onlinebanking schnell und einfach selbst erledigen können? Hier eine Übersicht der Services und Angebote, die wir im Onlinebanking für Sie bereit halten.

Postkorb
Über den Postkorb stellen wir Ihnen auf sicherem Weg Ihre Auszüge monatlich bereit und informieren Sie über Neuigkeiten. Unser Tipp: Aktivieren Sie die Benachrichtigungsfunktion, dann erhalten Sie bei jeder neuen Nachricht eine Mail und verpassen nichts mehr.

Mitgliedschaft
Werden Sie Teil der GLS Mitgliedergemeinschaft und gestalten Sie die Entwicklung der Bank mit. Mit Ihren Genossenschaftsanteilen ermöglichen Sie eine sinnstiftende Kreditvergabe.

Angebotsfinder
Ob Sie kurzfristig eine Kreditkarte zu Ihrem Girokonto beantragen, ein Depot eröffnen oder ob Sie sich bei paydirekt anmelden möchten, im "Angebotsfinder" (unter dem Reiter "Angebote") finden Sie das richtige Angebot für sich und können sich vorab schnell informieren.

Serviceaufträge
Unter dem Reiter "Service & Verwaltung" verwalten Sie Ihren Freistellungsauftrag, ändern Ihre Adresse, sperren Ihre Karte bei Verlust und vieles mehr ...

Das alles können Sie selbst schnell, einfach und bequem von zu Hause oder von unterwegs  erledigen. Nutzen Sie die Möglichkeiten des Onlinebanking! 

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben (EU-Geldtransferverordnung) sind seit 26. Juni 2017 durch uns als Bank zum Zwecke der Geldwäsche- und Terrorismusbekämpfung bei der Ausführung von Lastschriften Angaben zu Zahlungspflichtigen (Zahler) und zum Lastschrifteinreicher (Zahlungsempfänger) zu prüfen und zu übermitteln.

Das bedeutet für Sie:

Werden durch Sie als Einreicher Lastschriften ab 1000€ auf ein Konto von Zahlungspflichtigen außerhalb des EWR – zum Beispiel die Schweiz – gezogen, ist von Ihnen im Datensatz nicht nur IBAN und Namen sondern auch die Anschrift des Zahlungspflichtigen anzugeben. Sofern dies Ihrerseits nicht erfolgt, kann der Lastschrifteinzug in Staaten außerhalb des EWR nicht vorgenommen werden.

Verwenden Sie zur Erfassung von Lastschriften eine Software, prüfen Sie diese bitte auf Aktualität. Gegebenenfalls ist ein Update notwendig.

Falls Sie Fragen haben, sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne telefonisch: 

+49 234 5797 444 

Montags bis donnerstags von 8.30 bis 19.00, freitags von 8.30 bis 16.00 Uhr.