GLS GeschäftskontoPlus

Für die intensive Nutzung

Wer unseren gewerblichen Zahlungsverkehrsservices alles abverlangt, erlangt mit dem GLS GeschäftskontoPlus aufgrund der geringeren Einzelpostenabrechnung und der Inklusivleistungen schnell ein Kostenvorteil – im Vergleich zu unserem GLS Geschäftskonto.

  • 50 Buchungsposten monatlich inklusive
  • günstige Einzelpostenbepreisung
  • GLS BankCard inklusive
  • geeignet für zahlreiche Rechtsformen
  • Einzahlungen an den Geldautomaten der GLS Filialen sind kostenfrei, bei der Reisebank gebührenpflichtig
  • an den Automaten der Volks-, Raiffeisen- und Spardabanken gebührenfrei Geld abheben
  • einfach und sicher: unser Onlinebanking
  • nachhaltiges Investment in grüne Branchen
  • telefonischer Kundensupport

GeschäftskontoPlus eröffnen

Unser Geschäftskonto für Freiberufler und Selbstständige: Mehr erfahren

Welches Konto?

Finden Sie das richtige Konto für Ihr Unternehmen – machen Sie den Geschäftskonto-Check.

CHeck machen

Konditionen

Leistungen Konditionen
GLS Beitrag

5 Euro pro Monat. Der GLS Beitrag ist Voraussetzung für alle Angebote.

Kontoführungsgebühr

20,00 Euro pro Monat

Standard Onlinebanking-Verfahren

HBCI

Kontoführung

online, schriftlich, telefonisch

Buchungen

Elektronische Buchungen: 0,08 Euro/Buchung.

gebührenfreie Buchungsposten p. M.

50

Arbeitsposten in Sammelaufträgen

0,04 Euro

Kontoauszüge

monatlich per Post, 1,60 Euro je Auszug

Sollzins für Kontokorrentkredite (eingeräumte Kontoüberziehung)

8,31%* pro Jahr

GLS BankCard (Ausgabe einer Debitkarte)

inklusive

GLS BusinessCard (Ausgabe einer Kreditkarte)

50 Euro pro Jahr

weitere Onlinebanking-Verfahren möglich

HBCI, Nutzung Sm@rtTAN Generator, die Kosten entnehmen Sie unserem Konditionenblatt

Einlagenentgelt

0,5 %**

Besonderheiten

Bargeldeinzahlungen sind an den Geldautomaten an den GLS Standorten Bochum, Berlin, Frankfurt, Freiburg, Hamburg und München kostenfrei, bei der Reisebank gebührenpflichtig (s. Konditionenblatt).

* zzgl. des 3-M-Euribor-Monatsdurchschnittssatzes. Dies ist standardmäßig der jeweils letztfestgestellte 3-Monatsdurchschnittssatz-Euribor (abrufbar unter www.gls.de/3meuribor/). Regelmäßig, jeweils zum 3. eines Monats, wird der bisherige Referenzzinssatz am Konto mit dem dann gültigen Referenzzinssatz verglichen. Sofern hierbei eine Abweichung von mindestens 0,01 Prozentpunkten vor handen ist, erfolgt eine Änderung der Sollzinssätze in Höhe der Abweichung (Zinsgleitklausel).
**Die Bank ist berechtigt, für die Verwahrung von Einlagen auf Einlagen- und Kontokorrentkonten ein Einlagenentgelt zu berechnen. Soweit nichts anderes vereinbart, ergeben sich die Zinsen und Entgelte für diese Leistungen aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis. Bis zu einem Gesamtvolumen i. H .v. insgesamt 250.000 Euro auf allen Kontokorrent- und Einlagenkonten (inkl. Tagesgeldkonten aber exkl. Spareinlagen) wird kein Einlagenentgelt berechnet (Sockel). Zur Feststellung, ob ein solches Gesamtvolumen erreicht ist, werden die Volumina aller Kontokorrent- und Einlagenkonten (inkl. Tagesgeldkonten aber exkl. Spareinlagen) addiert. Für darüberhinausgehende Einlagen wird für Guthaben auf Einlagen- und Kontokorrentkonten ein Einlagenentgelt i. H. v 0,5 % p. a. auf die den Sockel übersteigenden Einlagen berechnet.