Warum streichen Sie nicht die Dividende?

Dass die Mitglieder auf ihre Dividende verzichten wäre keine tragfähige Lösung, um die Rückgänge im Zinsergebnis auszugleichen. Zum Vergleich: Die Dividende machte 2015 4 Mio. Euro aus, die Zinserträge lagen bei 96,5 Mio. Euro. Die wirtschaftlichen Herausforderungen können also nicht alleine auf den Schultern der etwa 44.000 Mitglieder gelöst werden, hier ist das Engagement von allen Kundinnen und Kunden und Mitgliedern notwendig.

Die Dividende auf Genossenschaftseinlagen als risikotragendes Kapital ist außerdem nicht vergleichbar mit der Verzinsung von Bankeinlagen. Aufgrund der zunehmenden Regulierung müssen wir zukünftig noch deutlich mehr Genossenschaftseinlagen einsammeln, als Basis für die Kredite an soziale und ökologische Unternehmen. Ohne Dividende würde dies kaum oder nicht möglich sein