Der BANKSPIEGEL – das Magazin

Schlaglichter aus der GLS Gemeinschaft, zukunftsweisende Themen, interessante Initiativen, zweckdienliche Ideen und Wissenswertes aus der Bank – der BANKSPIEGEL informiert Sie kostenlos über all dies. Sein Herzstück: die Kreditliste. Dort finden Sie - sortiert nach Postleitzahl - alle Finanzierungen, die im vorangegangenen Quartal von uns gegeben wurden.

Aktuelle Ausgabe

Fülle für alle!

„Jeder ist sich selbst der Nächste.“ „Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner.“ Das Verrückte ist, dass solche Sätze tatsächlich stimmen, wenn wir daran glauben. Dabei leben wir im Überfluss. Das zeigen schon unsere vollen Einkaufswagen. Aber unser Blickfeld und unser Herz werden immer enger. Scheinbar gibt es nur noch eine Lösung: "Verteilungskampf".

Für diesen Bankspiegel haben wir das einmal umgedreht. wir haben nach der Fülle in der GLS Gemeinschaft gesucht. Gefunden haben wir: eine Landwirtschaft, in der es immer mehr um Vielfalt und Kooperation gehen wird, Schulen, die großen Erfolg damit haben, dass sie das Potenzial nicht die Schwächen der Kinder in den Vordergrund stellen, Energie, die dezentral an den Orten erzeugt und noch einiges mehr.

Wilhelm Ernst Barkhoff, Gründer der GLS Bank, stellte einmal die Behauptung auf: „Wir können lieben, wen wir wollen!“ Wenn das stimmt, dann liegt es auch an unserer Haltung, welche Welt wir vorfinden. Seien wir großzügig! Niemand kann alleine (über-)lebensondern jede*r ist auf die anderen angewiesen. Keine Angst: Es ist genug für alle da!

Bankspiegel im Blog lesen

Bankspiegel herunterladen

Bankspiegel 2/18: Fülle für alle

Vorherige Ausgaben

Raus aus der Komfortzone!

Wir müssen uns entscheiden. Entweder wir bewegen uns raus aus unserer Komfortzone und tun etwas gegen den Klimawandel und die soziale  Ungleichheit — oder unsere Komfortzone löst sich bald auf. Aber Hand aufs Herz: So einfach werden wir unsere altgewohnten Bequemlichkeiten nicht aufgeben. Dabei gibt es kaum etwas Interessanteres, als aufzubrechen und Altgewohntes hinter sich zu lassen. Das zeigen großartige Geschichten von unseren Kunden*innen: Menschen, die ihre sicheren und gut bezahlten Jobs aufgegeben und ein nachhaltiges Unternehmen gegründet haben; einen Krankenpfleger, der im Hospiz Kinder auf ihrem schweren Weg begleitet, Migrantinnen, die in Sachsen mit einem mobilen Schönheitssalon unterwegs sind. Sie alle scheuen nicht davor zurück, dass es auch mal wehtut, und machen dabei Erfahrungen, die sie nicht mehr missen wollen. In diesem Sinne steht das Verlassen der Komfortzone für eine neue Lebensqualität und einen Blick aufs Ganze.

Bankspiegel online blättern

Bankspiegel herunterladen

Bankspiegel 1/18  Raus aus der Komfortzone

Bestellen Sie unseren Bankspiegel

Ab sofort können Sie statt der Printausgabe unseren Bankspiegel auch elektronisch abonnieren und damit einen Beitrag zur Umwelt- und Klimaschutz leisten. Sie erhalten dann künftig eine E-Mail, sobald der neue Bankspiegel online verfügbar ist.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Datenspeicherung

Wir speichern und verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Sie über das Erscheinen einer neuen Ausgabe unseres Bankspiegels auf der Website zu informieren. Sie können der Nutzung Ihrer Daten jederzeit widersprechen sowie die Löschung oder Berichtigung Ihrer Daten verlangen, ohne dass Ihnen hierfür andere als die Übermittlungskosten (Telefon, Porto) entstehen.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen. Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Daten einverstanden.

Bankspiegel Archiv

Nachhaltig wirtschaften!

Nachhaltigkeit in aller Munde. Der Weg vom Reden ins Handeln bringt jedoch so manche Überraschung mit sich und ist voller Widersprüche. Von solchen Entwicklungswegen erzählt dieser Bankspiegel. Z. B. von ARMEDANGELS, die nicht hinnehmen wollten, wie T-Shirts hergestellt werden und jetzt erfolgreich nachhaltige Mode machen. Oder Green City Energy AG, ein Unternehmen, das auch politisch aktiv ist.

Miteinander weiter gehen

Der Wandel der GLS Bank geht weiter. „Wir wollen mehr miteinander zu tun haben!“, hören wir in den letzten Monaten oft von unseren Kundinnen und Kunden. Das lässt an die Wurzeln der „Gemeinschaftsbank“ denken, aber auch an die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung mit ihren „Communities“. Tauchen Sie in dieser Bankspiegel Ausgabe ein in die Welt der GLS Gemeinschaft, wie sie sich am Horizont bereits abzeichnet!

Thema Ernährung

Ernährung geht uns alle an. Für viele Menschen ist Ernährung mehr als reine Nahrungsaufnahme oder Genuss - es ist eine Lebenseinstellung. Sie schauen genau hin, wo ihre Nahrungsmittel herkommen und unter welchen Bedingungen sie produziert werden. Wir schauen in diesem Bankspiegel auch genau hin und fragen, wie eine Ernährungswende auf den Äckern, in den Ställen und auf den Tellern gelingen kann.

Gemeinschaftlich. Mehr Miteinander bitte!

Gemeinschaftsgefühl steht derzeit hoch im Kurs. Das ist erfreulich. Aber gleichzeitig geht es auch wieder um die Abgrenzung von anderen Menschen, Staaten und Kulturen. Die Folge davon sind Konflikte. Darum fragen wir uns in dieser Ausgabe: Wie wollen wir miteinander leben? Wir haben in der GLS Gemeinschaft viele wunderbare Beispiele gefunden. Sie lassen erahnen, wie viel Spaß es macht, Teil der GLS Gemeinschaft zu sein!

Thema Zukunftswerkstatt

Erfahren Sie mehr darüber, wie sich die GLS Bank für die Zukunft aufstellt und welcher Methodik sie sich dabei bedient. Begleiten Sie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der "GLS Zukunftswerkstatt" auf ihre Lernreisen zu spannenden und inspirierenden Menschen, Initiativen und Unternehmen. Zudem stellen wir Ihnen erste Ideen vor, wie die GLS Bank der Zukunft aussehen könnte.

Thema Qualitätsjournalismus

Lernen Sie neue Formen des Journalismus kennen: Perspective Daily und CORREKT!V. Denn Information und Kommunikation sind tragende Säulen jeder demokratischen Gesellschaft. Durch sie entsteht ein gemeinsamer öffentlicher Raum für die Urteilsbildung.

Sinn. Reisen zum Kern der GLS

Wofür sind wir angetreten? Wo wollen wir hin? Mit diesen Fragen sind wir seit einigen Jahren unterwegs. Denn klar ist: Banken, wie wir sie kennen, wird es bald nicht mehr geben. Für diese Bankspiegelausgabe haben wir zwei Journalisten auf die Reise geschickt. Den einen zu Kundinnen und Kunden im ganzen Land, den anderen mitten in unsere Bank hinein. Gehen Sie mit auf unsere Reise und lassen sie sich überraschen.

Thema Bank im Wandel

Wie entstehen Innovationen? Im stillen Kämmerlein? Oder durch Unterwegs sein, Wahrnehmen, Forschen, Ausprobieren, Zufall? Die über 40-jährige Geschichte der GLS Bank ist eine Geschichte vieler Innovationen. Von der Entstehung eines völlig neuen Bankkonzepts über die Entwicklung transparenter Angebote bis hin zur Bewältigung des großen Kundenzuspruchs in den Jahren nach der Finanzkrise.

Online-Spezial zum GLS Beitrag

Der GLS Beitrag dient zur Finanzierung unserer Kernleistungen. Darum haben wir dem Thema eine besondere Ausgabe unseres Online-BANKSPIEGEL Spezial gewidmet. Hier erhalten Sie spannende Einblicke – bewegt, bewegend und im O-Ton.

Zum Online Bankspiegel