03.07.2013

Hochwasser-Kreditprogramm der GLS Bank

Bochum 03.07.2013. Mit besonderen Kreditkonditionen und der Möglichkeit zur Aussetzung der Tilgung hilft die GLS Bank betroffenen Menschen in den Hochwassergebieten schnell und unbürokratisch in die Normalität zurückzukehren.

Das verheerende Ausmaß des Hochwassers wird derzeit sichtbar: Ernten, Weiden, Häuser, Maschinen oder die Infrastruktur wurden teilweise oder vollständig zerstört. Die betroffenen Menschen und Betriebe sind auf schnelle und unkomplizierte Hilfe angewiesen. Hier greift das neue Kreditprogramm der GLS Bank: Bestandskunden sowie Neukunden der GLS Bank können einen zweckgebundenen Kredit zur Beseitigung der durch das Hochwasser verursachten Schäden erhalten.

Beantragen GLS Kunden einen Kredit über das GLS Hochwasser-Kreditprogramm, ist er im ersten Jahr zins- und tilgungsfrei. Für bestehende Kredite ist zudem eine Aussetzung der Tilgung möglich.

Auch Firmen oder Vereine, die keine GLS Kunden sind, können das spezielle Kreditprogramm in Anspruch nehmen. Nach der üblichen Bonitätsprüfung stellt die GLS Bank die finanziellen Mittel zu ähnlichen Konditionen für die Beseitigung der Hochwasserschäden zur Verfügung.

Konditionen und Kontakt
Abhängig von der Bonität ist der Maximalbetrag auf 200.000 Euro begrenzt. Der Zinssatz beträgt aktuell bei einer Laufzeit von 3 Jahren nominal 1,16 %, bei einer Laufzeit von 5 Jahren nominal 1,39 % (Stand 26. Juni 2013). Die Kundenberater der GLS Bank stehen für eine individuelle Beratung zur Verfügung, Telefon 0234 5797 300.

Spendenaufruf der Zukunftsstiftung Landwirtschaft
Allein 80 Biobetriebe sind bereits betroffen. Die Zukunftsstiftung Landwirtschaft der GLS Treuhand ruft daher gemeinsam mit Bioverbänden zu Spenden auf, um den geschädigten Betrieben zu helfen. Weitere Informationen: www.gls.de/fluthilfe