Menschlich + miteinander
durch die Krise

Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir seit 1974 für eine menschliche Gesellschaft. In dieser Zeit haben wir viel erreicht. IIn Zeiten von COVID-19 rücken wir solidarisch noch näher zusammen.

Viele freie Bildungs- und Pflegeeinrichtungen arbeiten in einer gemeinnützigen Rechtsform als gGmbH, gemeinnützige Genossenschaft oder als gemeinnütziger Verein. Für sie ist die Situation in der Coronakrise besonders unübersichtlich.

Zwar sind Krankenhäuser, Pflegeheime sowie der Großteil der Freien Schulen, Kitas und Bildungseinrichtungen durch Zahlungen von Trägern wie Krankenkassen oder Rentenversicherung, öffentliche Zuschüsse und Elterngeld zunächst einmal einigermaßen abgesichert, dennoch kann es zu Engpässen kommen. 

Seit Beginn der Krise helfen wir Ihnen als GLS Bank-Kund*in und begleiten Sie aktiv, um im Dickicht der Möglichkeiten den optimalen Weg für Ihr Unternehmen oder Ihr Projekt zu finden. Wir stehen Ihnen auch mit Finanzierungslösungen zur Seite.

Nähe durch Solidarität

Persönlicher Austausch, Nähe und Solidarität sind für uns sehr wichtig. Diese Werte können wir auch in Zeiten von Corona bewahren - und sogar stärken. Viele Menschen in der GLS Gemeinschaft und viele Organisationen sind bereits aktiv. Von der Nachbarschaftshilfe über Hilfe weltweit für arme Menschen bis hin zu effektivem Arbeiten und Lernen zuhause. Wir zeigen, was geht.
Informieren

GLS Corona-Förderkredit - So erreichen Sie uns

Ohne GLS Kundenberater*in

Wenn Sie keine/n persönliche/n GLS Kundenberater*in haben, klicken Sie hier.

ZUR BERATUNG

Mit GLS Kundenberater*in

Wenden Sie sich bitte per E-Mail oder telefonisch an Ihre/n persönliche/n GLS Kundenberater*in.

 

Kein/e GLS Bank-Kund*in?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir dieses Angebot nur Kund*innen der GLS Bank machen können.

Aktionen + Initiativen

Persönlicher Austausch, Nähe und Solidarität - diese Werte können wir auch in Zeiten von Corona bewahren und sogar stärken. Viele Menschen in der GLS Gemeinschaft sind bereits aktiv. Was geht, sehen Sie hier.

Die Aktion “Held*innen gesucht” ermöglicht Unternehmen und Organisationen kostenlos ihre Stellen zu veröffentlichen. Gutscheincode: HeldInnengesucht

Mehr erfahren

Mit dem Verkauf des Hamburger Straßenmagazin Hinz & Kunzt verdienen Obdachlose Geld, um durchs Leben zu kommen. Wegen des Cononavirus musste der Verkauf eingestellt werden. Das Magazin hat deshalb einen Corona-Fonds ins Leben gerufen. Dafür kann jede*r spenden und so den obdachlosen Verküfer*innen beim Überleben zu helfen.

Jetzt spenden

Als im Pflegeheim Richter in Giersleben die Mund-Nase-Masken knapp wurden, stellte Geschäftsführerin Jana Richter schnell entschlossen die Produktion in ihrer Manufaktur um. Statt Hochzeitskleidern nähen die Schneiderinnen jetzt kochfeste Masken für das Pflegeheim, das sie zusammen mit ihrem Mann betreibt. Auch andere können die Masken über die Website bestellen.

Informieren

 

Das Corona-Virus wird weltweit arme Menschen besonders hart treffen. Globaler Virus. Globale Solidarität!

Jetzt spenden

Viele Partnerorganisationen der Zukunftsstiftung Entwicklung bekämpfen aktiv die Krise in ihren Ländern (Uganda, Kenia, Indien, Nepal,  El Salvador und vielen mehr) – sie klären zu Covid-19 auf, produzieren Seife, schneidern Masken und verteilen Lebensmittel. Unterstützen Sie diese notwendige Arbeit durch eine Spende!

Jetzt spenden

Mut, Hoffnung, Widerständigkeit

Lesen Sie auf der Website der GLS Treuhand Geschichten aus dem Alltag mit dem Corona-Virus, die Kraft geben
Auch die Partner*innen der Zukunftsstiftung Entwicklung schicken aus allen Ecken der Welt Zeichen der Hoffnung