Was bedeutet die Nachschusspflicht?

Soweit ein Jahresfehlbetrag nicht auf neue Rechnung vorgetragen oder durch Heranziehung anderer Ergebnisrücklagen gedeckt wird, ist er durch die gesetzliche Rücklage oder durch Abschreibung von den Mitgliedschaftsanteilen der Mitglieder oder durch beides zugleich zu decken. Im Rahmen der beschränkten Nachschusspflicht können Mitglieder bis zu der Grenze der in der Satzung bestimmten Haftungssumme von 100 Euro je Mitgliedschaftsanteil im Fall der Insolvenz der GLS Bank zu Leistungen herangezogen werden. Diese beschränkt sich auf die ersten 50 Genossenschaftsanteile.