Kraftwerkspark III Anleihe


Sinnvoll in Erneuerbare Energien investieren

Die Energiewende ist machbar. Auch als Anlegerin/Anleger können Sie aktiv dazu beitragen. Als Alternative zu den fossilen und atomaren Energiequellen muss ausreichend in den Ausbau von Solar-, Wind- und Wasserkraftwerken investiert werden.

Ihre Besonderheiten

  • Risikostreuung
  • Festverzinsung
  • Klimaschutz

Die Kraftwerkspark III Anleihe kombiniert die drei wichtigsten erneuerbaren Energiequellen Wind, Wasser und Sonne an verschiedenen europäischen Standorten. Schrittweise werden ausgewählte Kraftwerksprojekte nach definierten Investitionskriterien erworben und durch die angebotenen Anleihen finanziert. Außerdem werden weitere Kraftwerksprojekte entwickelt.

Als Anlegerin/Anleger erzielen Sie mit der Kraftwerkspark III Anleihe neben der ökologischen Wirkung auch eine jährliche Verzinsung, je nach Laufzeit von 4,00 % (bis zum Jahr 2026) oder von 5,00 % (bis zum Jahr 2036).

Im Rahmen der Unternehmenstätigkeit des Kraftwerkspark III wurden bisher neun Kraftwerksprojekte durchgeführt.

Die Green City Energy AG (Konzernmutter und Kommanditistin des Kraftwerkspark III) wurde im Jahr 2005 vom Green City e.V. gegründet. Die Münchner Umweltorganisation setzt sich seit 25 Jahren für aktiven Klimaschutz ein und hat sich u.a. die Umsetzung der Energiewende in Bürgerhand zum Ziel gesetzt.

Schützen Sie mit Ihrer Geldanlage das Klima. Investieren Sie in die Kraftwerkspark III Anleihe.


Bürgerenergiewende mit Green City Energy


Im Überblick

ProjektEnergie-
träger
Installierte LeistungJährliche Strom-produktionversorgte Haushalte*
Windpark Sindersdorf, DeutschlandWind5,5 MW12,0 Mio kWh3.529
Windpark Bürgerwald, DeutschlandWind9,6 MW23,8 Mio kWh 7.000
Windpark Gischberg, DeutschlandWind

6,4 MW

13,8 Mio kWh4.050

Wasserkraftwerk Codalonga, Italien (möglicher Erwerb)

Wasser462 KW1,7 Mio kWh500
Wasserkraftwerke Venetien II, ItalienWasser1,9 MW 10,8 Mio kWh3.176
Solarpark MecoboxSolar1,5 MWp1,9 Mio. kWh559
Windpark Schwarzwald, Deutschland (möglicher Erwerb)Wind4,8 MW11,2 Mio. kWh3.289
Solarpark Mecobox IISolar2,3 MW2,8 Mio. kWh810

Solarpark René (möglicher Erwerb)

Solar2,3 MW3,0 Mio. kWh879
Gesamt 34,76 MW 81 Mio. kWh23,792

* Durchschnittlicher Verbrauch eines Zwei-Personen-Haushaltes in Deutschland: 3.400 kWh.


Die Projekte

Windpark Sindersdorf

Der Windpark Sindersdorf liegt im bayerischen Landkreis Roth in Mittelfranken, nahe der Stadt Hilpoltstein. Der Anlagenstandort befindet sich auf dem sogenannten Lettenfeld bei der Ortschaft Sindersdorf, rund 40 Kilometer südlich von Nürnberg, direkt an der Autobahn A9 und der ICE-Trasse München – Nürnberg. Es wurden zwei Windenergieanlagen vom Typ GE 2.75-120 errichtet, der Windpark Sindersdorf wurde im März 2016 in Betrieb genommen.

Die Fläche des Parks wurde bereits 2006 im Regionalplan als Windvorranggebiet ausgewiesen und von der Stadt Hilpoltstein im Flächennutzungsplan übernommen. Durch die Zusammenarbeit mit der Stadt und die Einbeziehung lokaler Akteure verlief der Planungsprozess reibungslos.

Als Anlagentyp wurde mit der GE 2.75-120 eine Windenergieanlage ausgewählt, die aufgrund ihrer Turmhöhe von 139 Metern sowie eines sehr großen Rotordurchmessers von 120 Metern optimal für Standorte mit moderatem Windaufkommen geeignet ist. Green City Energy hat bereits den Windpark Ravenstein mit diesem Anlagentyp (in diesem Fall GE 2.5-120) errichtet, auch im Bürgerwindpark Südliche Ortenau und im Windpark Gischberg kommen die Anlagen des Herstellers General Electric zum Einsatz. Laut Ertragsgutachten soll der Windpark Sindersdorf zukünftig rund 12 Mio. Kilowattstunden Ökostrom im Jahr erzeugen.

Windpark Bürgerwald

Der Windpark Bürgerwald umfasst vier Windenergieanlagen des Typs Nordex 117 und wurde in einem Waldgebiet der Gemeinde Itzegrund im Coburger Land errichtet. Der Großteil der Flächen ist in Gemeindebesitz, dadurch verbleibt ein erheblicher Anteil der Wertschöpfung bei der Kommune, die das Vorhaben tatkräftig unterstützt. Der Windpark Bürgerwald wurde in enger Abstimmung mit der Gemeinde geplant.

Die Green City Energy-Gruppe hat den Windpark von Anfang an selbst als ein privilegiertes Vorhaben im Rahmen des Regionalplans entwickelt. Der Projektstandort ist ein ausgewiesenes Vorranggebiet für Windenergieanlagen. Vor Ort wurden eine Langzeit-Windmessung durchgeführt und entsprechende Windgutachten erstellt, so wurde eine valide Planungsgrundlage für die zu erwartenden Energieerträge geschaffen.

Die Entscheidung, für den Windpark Bürgerwald den Anlagentyp Nordex N117 einzusetzen, erfolgte nicht zuletzt aufgrund dessen besonderer Eigenschaften bei den örtlichen Windverhältnissen. Die N117 ist ein bewährter Anlagentyp und speziell für den Einsatz an Binnenlandstandorten gut geeignet. Mit einer überstrichenen Rotorfläche von 10.715 Quadratmetern wurde die N117 speziell für Standorte mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 5,5 bis 7,5 m/s konzipiert. Die Nabenhöhe der Anlagen beträgt 141 Meter, die Gesamthöhe 199 Meter.

Der Windpark Bürgerwald ist seit März/April 2017 ans Netz angeschlossen und Eigentum des Kraftwerkspark III. 

Windpark Gischberg

Die Konzernmutter (Green City Energy AG) hat den Windpark im Saarland, bestehend aus zwei Windkraftanlagen vom Typ GE 3.2 - 130 mit je 3,2 Megawatt Leistung entwickelt. Die speziell für Binnenlandstandorte mit moderaten Windgeschwindigkeiten ausgelegten Anlagen haben eine Nabenhöhe von 134 Metern und einen Rotordurchmesser von 130 Metern. Die Anlage hat die Genehmigung nach Bundes-Immissionsschutzgesetz im Herbst 2016 bekommen, und wurde im April 2017 in Betrieb genommen. Der Windpark Gischberg ist Eigentum des Kraftwerkspark III.

Wasserkraftwerke Codalonga (möglicher Erwerb)

Das Flusswasserkraftwerk mit einer Leistung von 462 kW liegt in den Veneter Dolomiten in der Nähe des renommierten Skigebietes Civetta. Die Wasserzufuhr erfolgt über eine Druckleitung, diese hat eine Nennfallhöhe von 176 Metern, das Wasser wird auf einer Höhe von rund 1.500 Metern über Meeresspiegel entnommen. Am Ende der Druckleitung wurde eine Pelton-Turbine mit vertikaler Achse mit Düsen installiert. Aufgrund der geografischen Lage und der Beschaffenheit des Wassereinzugsgebiets ist ein ganzjähriger Anlagenbetrieb möglich. Die erwartete Jahresstromproduktion beträgt 1,7 Millionen Kilowattstunden.

Die Green City Energy AG agiert in diesem Projekt als Generalübernehmer, in dieser Funktion finanziert und errichtet die Green City Energy AG das Wasserkraftwerk unter Einbindung der Verkäufer. Die Inbetriebnahme des Kraftwerkes wurde im November 2016 vorzeitig abgeschlossen.

Der eigentliche Erwerb des Kraftwerks durch den Kraftwerkspark III soll nach Plan nach der Abnahme im laufenden des Jahres 2017 erfolgen.

Wasserkraftwerke Venetien II

Bei diesem Projekt handelt es sich um vier Wasserkraftanlagen in der italienischen Region Venetien, alle Anlagen laufen im Regelbetrieb und wurden zwischen 2011 – 2016 errichtet. Alle vier Anlagen sind im Besitz des Kraftwerksparkes. 

Bei den Anlagen handelt es sich um vier Druckleitungskraftwerke die laut Gutachten zusammen rund 10,85 Mio. Kilowattstunden Ökostrom jährlich erzeugen. Zum Einsatz kommen drei erprobte Turbinentypen, Kaplan-, Francis- und Peltonturbinen. Die installierte Leistung beträgt 1,9 MW. Für alle Kraftwerke liegen die notwendigen Genehmigungen vor, die Einspeisevergütung ist gesichert und liegt je nach Anlage zwischen 15,5 und 22,00 Euro-Cent. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 20,0 Mio. Euro.

Solarpark Mecobox

Bei dem Solarpark Mecobox handelt es sich um ein Photovoltaik-Projekt, das in Kooperation mit einem französischen Partner im Südwesten Frankreichs realisiert wurde. Dabei handelt es sich um 15 dachintegrierte Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 1,5 MWp. Die Einzelanlagen haben jeweils eine Leistung von knapp 100 kWp und erhalten somit einen attraktiven Einspeisetarif von 13,9 ct/kWh. Die Anlagen befinden sich auf eigens zu errichtenden landwirtschaftlichen Gebäuden, die ebenfalls im Besitz der Projektgesellschaft sind. Diese werden von ortsansässigen Landwirten für 30 Jahre angemietet und gehen im Anschluss in den Besitz der Landwirte über.

Die Solarkraftwerke wurden mit Modulen vom Hersteller Talesun und Wechselrichtern von Kaco errichtet. Die Inbetriebnahme der Anlagen erfolgte sukzessive zwischen November 2016 und März 2017. Der Solarpark Mecobox ist Eigentum des Kraftwerkspark III.

Solarpark Mecobox II

Bei dem Solarpark Mecobox II handelt es sich um das Nachfolgeprojekt von Mecobox. Der Solarpark Mecobox II besteht aus 11 dachintegrierte Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 2,3 MWp, die alle über eine erhöhte Einspeisevergütung verfügen. Die Anlagen befinden sich auf eigens zu errichtenden landwirtschaftlichen Gebäuden, die ebenfalls im Besitz der Projektgesellschaft sind. Diese werden von ortsansässigen Landwirten für 30 Jahre angemietet und gehen im Anschluss in den Besitz der Landwirte über.

Die Anlagen befinden sich im Bau. Die Inbetriebnahme soll laut Planung sukzessive bis Anfang 2018 erfolgen. Der Solarpark Mecobox II ist Eigentum des Kraftwerkspark III. 

Solarpark René (möglicher Erwerb)

Der Solarpark René besteht aus 18 dachintegrierten Photovoltaikanlagen in Südfrankreich mit einer Gesamtleistung von rund 2,3 MWp.

Die Solarkraftwerke werden mit Modulen von den Herstellern Talesun, Silia und Solarword und Wechselrichter von den Herstellern Delta und Huawei errichtet. Die Inbetriebnahme der Anlagen wird laut Planung bis Anfang 2018 abgeschlossen sein.

Der Solarpark soll bis zur Inbetriebnahme vom Kraftwerkspark III erworben werden. 

Windpark Schwarzwald (möglicher Erwerb)

Der Windpark Schwarzwald wird aus zwei Windkraftanlagen des Typs Nordex N117-2.4 bestehen. Die Genehmigung für den Windpark nach Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) wurde bereits erteilt. Die Inbetriebnahme soll planmäßig im Sommer 2017 erfolgen. Laut Windgutachten wird der Windpark im Schwarzwald 11,2 Millionen Kilowattstunden pro Jahr erzeugen. Die Höhe der Einspeisevergütung für den Windpark Schwarzwald wird vom Zeitpunkt der Inbetriebnahme abhängen. Der Windpark Schwarzwald soll nach der Inbetriebnahme vom Kraftwekspark III erworben werden.



Weitere Informationen zum Herunterladen

Formulare & Broschüren Wofür brauchen Sie das?
Kraftwerkspark III Wertpapierprospekt (PDF | 1.56MB)

Dieser Verkaufsprospekt informiert Sie ausführlich über die Kraftwerkspark III Anleihe

Kraftwerkspark III Produktinformationsblatt Tranche A (PDF | 49.2kB)

Das Produktinformationsblatt informiert über die wichtigsten Fakten, z. B. Chancen und Risiken zur Kraftwerkspark III Anleihe Tranche A.

Kraftwerkspark III Produktinformationsblatt Tranche B (PDF | 49.17kB)

Das Produktinformationsblatt informiert über die wichtigsten Fakten, z. B. Chancen und Risiken zur Kraftwerkspark III Anleihe Tranche B.

ECOanlagecheck 04/2017 (PDF | 540.68kB)

Der ECOanlagecheck ist eine neutrale, unabhängige Analyse der Kraftwerkspark III Anleihe.

Kraftwerkspark III Werbebroschüre (PDF | 1.44MB)

Diese Werbebroschüre gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Informationen und Daten zur Kraftwerkspark III Anleihe.

Teilen