GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds


GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds – Finanzielle Inklusion

Mit dem GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds können Sie bei Ihren Investitionen entwicklungspolitische Kriterien berücksichtigen. Der GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds unterstützt Mikrofinanzinstitute (MFI) in Schwellen- und Entwicklungsländern. Die MFI  stellen von Krediten bis zu Sparanlagen wichtige Basisfinanzdienstleistungen für Menschen bereit, die sonst keinen Zugang zu "normalen" Banken haben und ermöglichen so die Teilhabe am alltäglichen Wirtschaftsleben.

Menschen in armen Ländern haben bei Finanzdienstleistungen ganz ähnliche Bedürfnisse wie Menschen in reicheren Ländern. Neben der Finanzierung ihrer unternehmerischen Tätigkeiten benötigen sie Geld für die Hausfinanzierung, für die Ausbildung ihrer Kinder, für die Unterstützung von Familienangehörigen oder für den Kauf landwirtschaftlicher Güter. Mikrofinanzinstitute stellen einkommensschwachen und armen Menschen für all diese Zwecke Angebote bereit und ermöglichen ihnen auf diese Weise Zugang zu Finanzdienstleistungen. Insbesondere die Aus- und Weiterbildung der kommenden Generationen hat mittel- bis langfristig wahrscheinlich die deutlichste armutsreduzierende Wirkung.

Weitere Informationen und Investitionsbeispiele finden Sie unter www.gls-fonds.de


Wichtiger Hinweis

Die Fondsdaten und alle wichtigen Unterlagen finden Sie hier.



Auch interessant

Was bedeutet Mikrofinanz?

Mikrofinanz ist ein Überbegriff für finanzielle Basisdienstleistungen wie Kreditvergabe, Sparbücher oder Versicherungen für einkommensschwache Menschen. Mikrofinanz dient damit der finanziellen Inklusion.

Meist wird der Begriff jedoch in Zusammenhang mit der Vergabe von Kleinstkrediten (Mikrokrediten) an Kleinstunternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern verwendet.

Die Idee von Mikrofinanz geht auf das Selbsthilfe- und Solidaritätsprinzip von Raiffeisen- und Genossenschaftsbanken zurück, welches bereits vor 150 Jahren entwickelt wurde.

Anlagekriterien

An erster Stelle steht, dass den Menschen in den Schwellen- und Entwicklungsländern kein Schaden entsteht. Bevor ein MFI in den Fonds aufgenommen wird, werden vom Fondsmanagement Arbeitsweise, Kreditbedingungen, Management, wirtschaftliche Stabilität und Zukunftsfähigkeit geprüft.

Hier ein Auszug aus den Positivkriterien für MFI:

  • Finanzierungen für Kleinst- und Kleinunternehmen in ländlichen Gebieten
  • Angebot oder Vermittlung von Sparkonten und/oder Mikroversicherungen
  • Finanzierung von sinnvollen Konsumentenkrediten, z. B. für Wasserfilter und Solaranlagen oder effiziente rauchfreie Öfen
  • Finanzierung von Hauskauf oder -bau oder Sanierung bestehender Unterkünfte
  • Angebote für den gezielten Aufbau von Finanzdienstleistungen in unterversorgten Regionen
  • Finanzierungsangebote für kleinbäuerliche Betriebe, bei denen Zins und Tilgung an landwirtschaftliche Zyklen angepasst werden, wie z. B. „Green Loans“
  • Beratungsangebot für Endkunden zu wirtschaftlichen und sozialen Themen

Der GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds investiert nicht, wenn folgende Negativkriterien vorliegen (Auszug):

  • ausbeuterische Kinderarbeit
  • Raubbau in (Regen-)Wäldern
  • intransparente Kostengestaltung für den Endkreditnehmer

Hinweis: Eine Auflistung der Anlagekriterien finden Sie in der Anlagepolitik im Verkaufsprospekt.

Investitionsbeispiel Mikrofinanzinstitut

SAMIC Microfinance (SAMIC) ist im Jahr 2004 aus einer Nicht-Regierungsorganisation hervorgegangen. Diese wurde von Oxfam Amerika initiiert und war auf Gesundheitsfragen spezialisiert. Im Jahr 2005 hat das Unternehmen die Zulassung als Mikrofinanzinstitut erhalten. Der Sitz von SAMIC ist in Kambodscha.
SAMIC arbeitet vornehmlich mit armen, einkommensschwachen Haushalten und Klein- bzw. Kleinstunternehmen zusammen und bietet Leih- und auch Sparmöglichkeiten an. SAMIC hat mittlerweile über 17.000 Kundinnen und Kunden und über 9 Millionen US Dollar an Krediten vergeben (durchschnittliche Kreditgröße 500 US Dollar).

Investitionsbeispiel Endkreditnehmerin

Frau Khut nahm bereits zum dritten Mal einen Kredit für ihr Einzelhandelsgeschäft bei SAMIC auf. Den ersten Kredit nutzte sie, um ihre Produktpalette auszubauen und so mehr Umsatz zu generieren. Mit dem zweiten und dritten Kredit baute sie das Geschäft aus. Sie sagt: „Durch die Kredite von SAMIC konnte ich mein Geschäft aufbauen und so mehr Einkommen für meine Familie erzielen. Ich konnte Motorräder und Reisfelder kaufen und die Wohnsituation meiner Familie verbessern. Ich werde auch zukünftig Kredite bei SAMIC aufnehmen, um mein Geschäft weiter auszubauen oder sogar um zu expandieren.“



Weitere Informationen zum Herunterladen

Formulare & Broschüren Wofür brauchen Sie das?
Wichtige Daten und Unterlagen

Hier finden Sie die Daten zum GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds und alle wichtigen Unterlagen.

PLV aktuell (PDF | 410.49kB)

Die Preise für unsere angebotenen Dienstleistungen können Sie dem Preisleistungsverzeichnis entnehmen.

Monatsbericht zum 31.07.2017 (PDF | 404.16kB)

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Fonds kompakt zusammengefasst.

Testbericht: ECOfondstest / Gesamtnote 1,9 (PDF | 1.22MB)

FAZIT: Hier erfahren Anleger genau, wie die Mikrofinanzinstitute arbeiten. Ein Vergleichstest der ECOreporter.de-Redaktion

Investitionsbericht GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds (PDF | 6.5MB)

Hier finden Sie den Investitionsbericht GLS Alternative Investments - Mikrofinanzfonds

Mikrofinanz weltweit - Perspektiven schaffen (PDF | 284.86kB)

Fragen und Antworten zu Mikrofinanz

Teilen